Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)

Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)
 
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Preis: 11,99€
Taschenbuch: 390 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (26. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1499275056
ISBN-13: 978-1499275056

http://www.amazon.de/Silber-zweite-Buch-Tr%C3%A4ume-Roman/dp/3841421679/ref=pd_bxgy_b_img_y  
Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)
Reihe ♦ Dear Sister
1. ... ich würde sterben für dich 
2. ... ich werde dich rächen
3. ???
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ♦ „Hier ist der Notruf, neun-neun-neun. Welche Art von Notfall haben Sie zu melden?“ „Es gibt wieder ein totes Mädchen“, flüsterte eine junge weibliche Stimme in den Hörer. „Können Sie mir erklären, was passiert ist?“ Es war ein leises Aufschluchzen zu hören, ansonsten war es jedoch beängstigend still. „Es geht darum Leben zu nehmen und Leben zu geben“, murmelte das Mädchen. Die Polizisten verstanden kein Wort. „Wo befinden Sie sich, Miss?“ „Es ist Eliza Rice“, sagte das Mädchen eindringlich. Der Officer notierte sich den Namen sofort. „Brauchen Sie Hilfe? Sind Sie verletzt?“ Ein Tuten drang durch die Leitung. Die Anruferin hatte aufgelegt. „Ich würde sterben für dich“ ist der erste Teil der Fantasy-Serie „Dear sister“, in der es um zwei Schwestern geht, die unterschiedlicher nicht sein könnten. (Quelle: amazon.de)¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Anschlussband:Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)
"...ich würde sterben für dich" ist der erste Band von Maya Shepherds "Dear Sister" Reihe. Dieser Reihenauftakt, ist nicht das erste Buch, dass ich von Maya Shepherd verschlingen durfte. Denn bereits ihre dystopische Reihe "Radioactive" konnte mich hellauf begeistern und hat mich voll und ganz zu einem Fan der deutschsprachigen Autorin gemacht. Nachdem mich nun auch "Dear Sister" vollends einnehmen konnte, ist durchaus klar, dass Maya Shepherd ein großes Schreibtalent besitzt. Ich bin sprachlos, wie die Autorin in so kurzer Zeit, so viele Bücher, aus vollkommen verschiedenen Buchgenres, veröffentlichen konnte, nebenbei noch zum Traualtar geschritten ist, und keines ihrer Bücher einfach nur hingerotzt ist. Es steckt wahrlich viel Hingabe in den einzelnen Büchern, aus jeder Seite sprüht die Liebe zu den erfundenen Charakteren und der Lust am Schreiben. Und dies ist auch der Grund weshalb man sich als Leser immer wieder gerne von Maya Shepherd verzaubern und ihre ganz eigenen, verrückten, fantasievollen, kreativen Welten ziehen lässt.

Der Auftakt der "Dear Sister" Reihe spielt größtenteils in einem kleinen Städtchen in Irland. Natürlich hat mir die Wahl dieses Handlungsortes gleich ein Lächeln auf die Lippen zaubern können, denn da ich ein großer Schottland und Irland-Fan bin, musste ich einfach begeistert über diese grandiose Wahl sein. 


Die Protagonistin Winter Rice führt definitiv kein leichtes Leben. Ihr Alltag beginnt schon mit einer ellenlangen Busfahrt zur Schule, da sie soweit außerhalb wohnt. Aber diese ist wohl ihr geringstes Problemchen, denn Winter ist die jüngere von zwei Schwestern und ihre Schwester stellt sie grundlegend in den Schatten. Keinesfalls so wie ihr nun denkt, denn Eliza Rice ist weder gut in Schule, noch die perfekte Mustertochter, sie schwänzt lieber die Schule, haut ständig von Zuhause ab, feiert in den Nächten, kann unzählige Männerbekannschaften aufweisen und dennoch wird sie von allen geliebt. Eliza wird alles verziehen und grundsätzlich dreht sich die gesamte Welt von Winter um Eliza. Kann man Winter nun verübeln, dass sie das Verschwinden ihrer Schwester innerlich teilweise sogar recht glücklich stimmt? Ich denke kaum, denn Eliza ist auch keine liebenswürdige Schwester, neeeein, denn sogar Winters Freund Lucas, denn sie voller Hingabe liebt, bereits seit Kindertagen, hat nur Augen für Eliza. Und die stört dies kein Stückchen, sondern hat Lucas sogar verführt. Ja, Eliza lässt sich durchaus als Miststück betrachten. Winter hingegen hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, sie ist von der ersten Seite an glaubwürdig, echt und so unglaublich greifbar. Winter ist ein Gefühlsmensch, sie handelt grundsätzlich nach ihren Gefühlen, umso mehr schmerzt den Leser der Verrat und die Schmerzen, die ihr immer wieder durch ihre furchtbare Schwester zugeführt werden. Da Winter ein solch liebenswürdiger Charakter ist, fällt es mir wahrscheinlich auch so leicht, mich mit ihr zu identifizieren und dauerhaft mit ihr zu zittern, zu leiden oder zu lieben. Leider gefiel mir der Nebencharakter Lucas hingegen so gar nicht. Leichte Aggressionswellen wurden in mir hervor gerufen, durch die Art und Weise, wie er mit Winter umsprang. Furchtbar ignorant und abweisend, lässt er den Leser und Winter spüren, dass sie doch eigentlich nur der billige Ersatz für ihre Schwester ist. Ekelhaft! Aber in männlicher Hinsicht, gibt es in "... ich würde sterben für dich" durchaus einen Lichtblick.
Maya Shepherd führt nach einigen Kapiteln immer wieder Perspektivenwechsel ein. Normalerweise nerven mich Perspektivenwechseln zwischen einzelnen Charakteren, da diese oft den Lesefluss und das Reinkommen in die Handlung stören, aber bei "Dear Sister" liebe ich sie! Besonders die Kapitel um den "Anonymen Anrufer" habe ich freudig erwartet. Denn grundsätzlich wenn dieser auftachte, verwandelte sich das Buch in einen absoluten Pageturner. Gerade durch den Anonymen Anrufer tappte man als Leser lange Zeit im Dunkeln, wusste so gar ob "Dear Sister" eher in Richtung Krimi oder Fantasy tendiert, oder ob es nun doch einfach eine High School Liebesgeschichte mit ein bisschen Drama ist. Diese Spannung hat regelrechte Gänsehaut-Dauerattacken bei mir verursacht und die gekonnt platzierten Überraschungseffekte haben letzendlich veranschaulicht, dass in "Dear Sister" mehr steckt als nur eine einfache Fantasy High School Liebesgeschichte mit ein bisschen Drama. Grandioser Reihenaufakt liebe Maya Shepherd! ♥


Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)Abwechslungsreich, spannungsvoll, grandios, romantisch - einfach nur WOW!¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯    Cover    5|5 Pandas   

Story    5|5 Pandas 
Schreibstil     5|5 Pandas  
Emotionen     5|5 Pandas 
Charaktere    5|5 Pandas

Maya Shepherd - ... ich würde sterben für dich (Dear Sister #1)

wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
Samsung Gear S3 classic/frontier erhalten neues Firmware-Update
wallpaper-1019588
Was bleibt ist die Story, was kommt ist der Job
wallpaper-1019588
Forscher entdecken Mikroplastik im menschlichen Darm
wallpaper-1019588
In „Bild“: Sie suchten das Glück und fanden den Tod
wallpaper-1019588
Vom Online Casino zur Schatzsuche – Spiel und Spaß auf dem Campingurlaub
wallpaper-1019588
Klettersteig Calmont – die Hitzeschlacht
wallpaper-1019588
Staffel 2 von Forest of Piano ab sofort auf Netflix