Maximilian Meisse – Venetian Settings

Maximilian Meisse – Venetian Settings

Venedig ist schon so oft fotografiert worden, dass man geneigt ist abzuwinken, da man glaubt, schon alles gesehen zu haben. Dennoch zeigt Maximilian Meisse mit seinen überwiegend nachts auf­genommenen Bildern die Schön­heit der Stadt mit Details, die sich leicht über­sehen lassen. Seine Arbeiten sind ab 13. März in der Stuttgarter Fotogalerie f75 zu sehen.

Ausstellungsbeschreibung

»Es ist nicht das Venedig, das wir zu kennen glauben, das uns in Maximilian Meisses Stadtansichten entgegentritt. Sein Blick auf die Lagunenstadt ist ein anderer als der uns vertraute. Viele Bilder wurden in der Nacht aufgenommen, zeigen Spiegelungen im allge­genwärtigen Wasser, einzelne erleuchtete Fassaden, die Schönheit der Stadt in Details, die sonst leicht übersehen werden. Doch selbst so bekannte Orte wie die Piazza San Marco oder die Rialto-Brücke haben wir so, wie sie hier fotografiert sind, noch nicht gesehen.« (Text zum Buch »Venetian Settings«, Wasmuth-Verlag)

»In jedem Nachtbild Meisses ist ein Augenblick geronnen, und ich brauche lange, ehe ich mir sicher bin, welchen Moment ich da sehe. Es ist der Augenblick der Geburt einer idealen Welt. Für immer festgehalten als ideale Realität. (…) Maximilian Meisse steckt mit seinen Sinnen tief in allem, was er sieht. Ohne jede Scheu ist er von der selbstverständlichen Schönheit Venedigs vereinnahmt, die man genauso wenig kritisieren kann wie das Blatt eines Baumes. (…) Wenn ich auf die Fotografien schaue, habe ich eine Ahnung davon, wie unsere Welt entstanden ist. Sobald ich von Meisses Fotografien wegschaue, bleibt Venedig ein Rätsel.« (aus Bernhard Steins Vorwort zum Buch »Venetian Settings«)

Maximilian Meisse (* 1969 in Kassel) studierte Architektur in Zürich und Stuttgart, wo er 1996 diplomierte. Seit 2000 widmet er sich der Architekturfotografie. Im Ernst Wasmuth Verlag hat er bisher die Bildbände Tempelhof (2008), Museumsinsel Berlin (2011) und Venetian Settings (2012) veröffentlicht. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Galerien in Berlin, München und Stuttgart ausgestellt. Meisse lebt und arbeitet in Berlin.

Buchveröffentlichung

Der Wasmuth-Verlag hat einen Bild­band mit Maximilian Meisses Stadt­an­sichten aus Venedig herausgegeben.

Wann und wo

f75 fotogalerie
Filderstraße 75
70180 Stuttgart

13. März bis 11. April 2014

Eröffnung am 11. März um 19:00 Uhr
Zur Eröffnung spricht Maximilian Meisse (Berlin) mit Wilfried Dechau (Stuttgart)

[mappress mapid="654"]


wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Blumenkohl-Pfanne
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Deko fur valentinstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag 77 jahre
wallpaper-1019588
Geburtstagbpruche 23
wallpaper-1019588
Storytrailer zu „Captain Tsubasa: Rise of New Champions“ öffentlich