Matthew Dear in Berlin

Egal wen du fragst, alle werden sagen, dass Matthew Dear Dj , Musikproduzent, und ein Künstler des experimentellen Pop ist, oder sogar Orchesterdirigent. Er ist Gründer der Ghostly International und von Spectral Sound, zwei wichtige Referenzen auf den Dancefloors. Er hat mit einige der wichtigsten Bands zusammengearbeitet: Chemical Brothers, The XX, The Post Service und Charlotte Gainsbourg. Er arbeitet unter vier verschiedenen Pseudonymen, die alle einen verschiedenen Stil und Persönlichkeit widerspiegeln. Matthew Dear ist ein Chamäleon der Ära der digitalen Musik.

matthew <b>dear</b> berlindear berlin" title="matthew dear berlin" />dear berlin" />

Dear gibt als Hauptinspirationsquelle Brian Eno an, einem Produzenten elektronischer und experimenteller Musik aus England, der Ende der 70er Jahre seine Musikkarriere startete.

Aber Eno ist nicht der einzige, der Matthew Dear beeinflusst hat. Auch David Bowie, Talking Heads, Adonis und Nitzer Ebb gehören zu wichtigen Künstler, die den Sound von Matthew Dear prägten.

Sein erstes Album Leave luck to Heaven kam 2003 heraus und wurde ein voller Erfolg. Die spezialisierte Musikkritik und Musikzeitschriften wie der Rolling Stone waren sich einig, was sein Talent anbelangt.

Seitdem hat Matthew Dear viele Arbeiten und Kollaborationen ans Licht gebracht, bis zu seinem aktuellen Album Beams, das 2012 erschien.

Die Tour von Matthew Dear geht nach Amerika in Europa weiter. Er wird in Amsterdam, Brüssel, Paris, London, Dublin, Edinburgh, Glasgow und Lille spielen.

Du kannst ihn aber auch in der deutschen Hauptstadt erleben, wo er am 3. Mai auftreten wird. Und zwar in der weltbekannten Berghain Panorama Bar. http://www.berghain.de/.

Berlin ist die Welthauptstadt für elektronische Musik schlechthin. Hier findet man etliche Clubs, Plattenlabels und Plattenläden. Auch leben hier viele Künstler. Es gibt unzählige Musikfestivals wie das Berlin Festival, Electronic Beats Festival, BerMuDa, Love Parade und das CTM Festival, um nur einige zu nennen.


wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q3/2018
wallpaper-1019588
"Quakquak und die Nichtmenschen" / "Coincoin et les z'inhumains" [F 2018]
wallpaper-1019588
Günstige Reiseziele: Karte für teure &#038; billige Länder [2018]
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Scherenschnitte als Geschenk- und Tisch-Deko
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #027 // free download
wallpaper-1019588
Mit Fingerfuchs basteln in unter 20 Minuten |Gewinnspiel|
wallpaper-1019588
Ice Cube – That New Funkadelic (Live @ The Tonight Show starring Jimmy Fallon)