Matt Woosey Band - On The Waggon

Matt Woosey Band - On The Waggon

Eine geschundene Akustikgitarre, der man die Jahre „on the road“ ansieht, ein Bass und ein stoisches Schlagzeug: Wenn das aktuelle Album „On The Waggon“ des britischen Gitarristen und Songwriters loslegt, dann ist das Blues aufs Wesentliche reduziert.

Auch inhaltlich spielt der Opener „Black Smoke Risin“ mit all den gängigen Bildern, zitiert zwischendurch gar den „Back Door Man“ von Howlin Wolf. Großartig auch „That‘s My Baby“: Hier lässt Woosey die Zügel vollkommen los und singt zwischen hinterhältigem Gelächter und bösartigem Brummen etwas, was ich zunächst für ein Liebeslied hielt. Aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher. Daneben finden sich auf „On The Waggon“ auch Songs, die Matt Woosey als einen lyrischen Songwriter erkennen lassen, der in seinen besten Momenten an Kollegen wie Ezio erinnert. Ein Album mit ein paar sehr schönen Songs zwischen Blues und Folk. Reinhören lohnt sich.


wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap