Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler *vegan*

Marzipan ist leider dieses Jahr mein Manko, und ich wollte unbedingt Plätzchen damit backen.
Gedacht, getan. Sie haben auch super lecker geschmeckt!
Die Mandeltaler waren auch echt meeega lecker, nur leider hatte ich sie zu lange im Ofen, sodass ich die Hälfte wegtun musste, weil verkohlt. Der Rest wanderte gleich in meinem Mund, so süchtig machten die.
Marzipanplätzchen mit Schokolade
Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*
Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*
Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*
Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*
Das Rezept(für ein Blech)
60g Dinkelvollkornmehl40g gemahlene Mandeln60g Marzipanrohmasse10g Rapsöl30g Wasser1/2 Pck. WeinsteinbackpulverPrise Salz15g Zartbitterschokolade (72%), vegane
Alle Zutaten in einer Schüssel geben (Backpulver zuletzt) und gut vermengen. Das Marzipan am besten klein rupfen. Ich habe alles mit einem Teelöffel bearbeitet und das Marzipan nur grob unter den Teig gemischt (siehe Bild 2).
Der Teig ist nicht so fest und man gut mit ihm arbeiten. Einfach Stück für Stück ausrollen (evtl. noch vorher Mehl auf die Arbeitsfläche verbreiten) und ausstechen.
Bei 150° (Gas: 3-4) 10 Minuten backen. Am besten draußen gleich in die Kälte stellen, wer ein Balkon hat.
Die Schokolade klein brechen und in einem kleinen Schälchen geben und einige Sekunden in der Mikrowelle erhitzen (oder Wasserbad). Auf die kalten Plätzchen nach belieben geben/verzieren.
Mandeltaler
Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*
Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*

Marzipanplätzchen mit Schokolade & Mandeltaler  *vegan*

2. Versuch - so lecker!


Das Rezept(für ein Blech)
70g gemahlene Mandeln50g Dinkelvollkornmehl50g Blütenhonig25g Rapsöl
Alles in einer Schüssel geben und gut durchrühren. Der Teig ist recht feucht und man kann aus ihn nichts ausstechen. Einfach kleine Stücke abtrennen, auf einem Blech ausbreiten (drücken) und eine beliebige Form leicht eindrücken.Bei 130-150° (Gas: 3) etwa 8-12 Minuten, je nach Dicke der Plätzchen. Meine auf dem Bild waren definitiv zu lange (15 Minuten) und unten verbrannt. Da sie recht dünn waren konnte ich da leider nichts mehr retten. Am besten nach 8 Minuten immer wieder nachschauen. 

wallpaper-1019588
Zuckerrübe Steckbrief
wallpaper-1019588
Aktuelle Profilbilder aus dem Homeoffice
wallpaper-1019588
12 Kräuter gegen Stress, die garantiert entspannen
wallpaper-1019588
Choujin X: Neuer Manga des „Tokyo Ghoul“-Schöpfers gestartet