Maronengnocchi in Salbeibutter

Maronengnocchi in SalbeibutterMaronengnocchi in SalbeibutterMaronengnocchi in SalbeibutterMaronengnocchi in SalbeibutterMaronengnocchi in SalbeibutterZutaten:
125g Kartoffeln
2 Eigelbe
35g Speisestärke
1 TL Salz
50g Maronen
Salbeiblätter
(oder auch Rosmarin und Thymian, je nach Geschmack)
1 EL Butter
1 Prise Pfeffer
Zubereitung:
Kartoffeln garen und pellen. Dann reiben und mit Eigelb, Stärke und Salz verrühren, bis ein leicht klebriger Teig entsteht. Anschließend zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Die Maronen schälen und in 0,5 cm große Stücke hacken/schneiden. Die Stücke dann in der Pfanne in etwas Öl leicht anbraten. Dann salzen und zum Gnocchiteig geben. Den Teig rühren und daraus Gnocchi formen und in Salzwasser kurz ziehen lassen (bis sie aufsteigen). Salbei (oder Thymian, Rosmarin) fein hacken. Butter in einer heißen Pfanne bräunen und die Gnocchi hineingeben. Die anschließend heiß anbraten. Kräuter und Pfeffer dazugeben und kurz mitziehen lassen.
Gut schmecken lassen!
WICHTIG: Wenn die Gnocchis so nackig aus dem Wasserbad kommen, schmecken sie noch nicht so bombig. Wichtig ist es, sie anzubraten. Also unbedingt in die Pfanne! Ich habe diese leckere Beilage habe ich zu Putengeschnetzeltem mit Pfifferlingen, aber auch zu Wildgulasch und Apfelrotkohl gegessen. Lecker! Man könnte sie übrigens auch als kleine Kartoffel-Klöße bezeichnen. ;-)


wallpaper-1019588
Komische Menschen, auch Golfer genannt!
wallpaper-1019588
your name. – Kimi no Na wa. ab sofort vorbestellbar
wallpaper-1019588
Krampuslauf durch Mariazell – Mariazeller Advent 2017
wallpaper-1019588
door2door arbeitet mit ZF und Microsoft an einer Plattform für autonomen Nahverkehr
wallpaper-1019588
Louis de la Vallée-Poussin: Der Weg zum Nirwana
wallpaper-1019588
Orangen-Käsekuchen mit Mandeln
wallpaper-1019588
Schnudernasenwetter
wallpaper-1019588
Screaming Females: Gegenbeweis