Mark Zuckerberg macht sein Google+-Profil zu

Weniger ist mehr. Das dürfte sich inzwischen auch Mark Zuckerberg punkto Privatsphäre-Einstellungen denken, zumindest was sein eigenes Profil auf sozialen Netzwerken betrifft. Auf seinem Google+-Profil waren bisher neben seinen Followern auch seine Freunde zu sehen, die er in die sogenannten Kreise einschloss. Nun hat Zuckerberg eine Profiländerung vorgenommen und sein Google+-Konto hermetisch abgeriegelt.
Wer vor einigen Tagen auf die Google+-Statistics-Seite klickte, sah Mark Zuckerberg auf Rang eins. Das ist zwar immer noch so, allerdings ist die Anzahl seiner Freunde nicht mehr ersichtlich. Hinter seinen derzeit 184.842 Followern befinden sich weit abgeschlagen die Google-Gründer Larry Page (94.913) und Sergey Brin (71.781) auf Platz zwei und drei. Der Facebook-Gründer hinterließ im Konkurrenz-Netzwerk außerdem den kleinen Ortsvermerk Palo Alto sowie die Beschreibung über seine Person "I make things". Innerhalb kürzester Zeit lockte Zuckerbergs Google+-Account Tausende von Nutzern in ihre Kreise bzw. Circles.
View the original article here

wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
DIY Scandi - Adventskranz / Kerzenhalter
wallpaper-1019588
Adventskränzchen: Walnusswölkchen
wallpaper-1019588
Adventskalender – 7.12.2019
wallpaper-1019588
Stop Motion Animation: UTOPIA