Marillenröster

Marillenröster
In meiner Marillengroßverarbeitung die ich anfang Juli in zwei Tagen hinter mich bringen musste, da ich dann auf Urlaub gefahren bin - in diesem Beitrag habe ich davon erzählt - habe ich neben unzähligen Gläser klassischer Marillenmarmelade und Marillen-Aperol Marmelade auch einen Marillenröster nach einem Rezept von Sarah Wiener eingekocht. Ich habe allerdings statt Weißwein normales Wasser genommen. Sarah Wiener schlägt aber auch die Kombination von Marillenschnaps mit Weißwein oder wenn es alkoholfrei sein soll naturtrüben Apfelsaft. Da ich beides an dem besagten Tag, an dem mich die Marillenfuhr überrumpelt hatte, nicht zu Hause hatte habe ich einfach und schnell Wasser verwendet. 
Marillenröster Marillenröster

Zutaten für 4 Portionen Zubereitung


500 g Marillen
2 EL Butter
2 EL Zucker
100 ml Wasser
Marillen waschen, halbieren und den Kern entfernen. In Spalten schneiden. 
Butter in einem Topf erhitzen, die Marillenspalten zufügen und vorsichtig wenden. Zucker zugeben und bei mittlerer Hitze hell karamellisieren lassen. Dabei öfters vorsichtig umrühren.
Mit Wasser ablöschen. Kurz aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.


/// bloglovin /// facebook /// Instagram ///

wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket
wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2E kann bestellt werden
wallpaper-1019588
So gelingt die Wohlfühloase: 5 Tipps zur Neugestaltung des Gartens