Maria Maier – Ent-Ortet

Ausstellung im Kulturforum Vis-à-Vis, Buchen: Maria Maier – Ent-Ortet Einen Spannungsbogen zwischen Fotografie mit Malerei bilden die „Dialogbilder“ der Künstlerin Maria Maier. Eine Ausstellung, die der Kunstverein Neckar-Odenwald im Kulturforum Vis-à-Vis in der Baden-Württembergischen Stadt Buchen zeigt, präsentiert den aktuellen Stand der künstlerischen Entwicklung Maiers. Die Eröffnung der Ausstellung mit dem Titel „Ent-Ortet“ findet am 11. November 2012 statt.

Ausstellungsbeschreibung

Der Kunstverein Neckar-Odenwald e. V. eröffnet im Kulturforum Vis-à-Vis, Buchen am Sonntag, 11. November 2012 um 15.00 Uhr die Ausstellung „Ent – Ortet “ mit Fotoarbeiten der Regensburger Künstlerin Maria Maier. Harald Raab, Kulturjournalist aus Mannheim, führt in das Werk der Künstlerin ein.

Wurden in den letzten Jahren stets Malerei und Fotoarbeiten zusammen gezeigt, so ist erstmalig ausschließlich das fotografische Schaffen mit Ausstellungen und Katalog dokumentiert.  Es handelt sich nicht um reine Fotografie, vielmehr können die Fotoarbeiten als malerische Bilder betrachtet werden. Bekannt sind seit ein paar Jahren ihre “Dialogbilder“,  in denen sie Fotografie mit Malerei kombiniert. Ein Spannungsbogen zwischen den beiden Medien entsteht. Neu in ihrem Schaffen ist z. B. die Serie „ZR-giving picture“, in der sie fotografisches Bildmaterial  kombiniert und  übermalt. Den aktuellen Stand der künstlerischen Entwicklung veranschaulichen die Ausstellung und das vorliegende Buch.

Maria Maier,  geboren 1954 in Amberg/D, studierte u. a. Kunsterziehung und Kunstgeschichte.  Nach mehreren Jahren Lehrtätigkeit und zahlreichen Studienreisen mit Arbeitsaufenthalten in Südostasien, Mittelamerika und Afrika, ist sie seit 1992 freischaffende Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Köfering und Regensburg. In ihrer langjährigen Ausstellungstätigkeit kann sie zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Museen, Kunstvereinen und Galerien im In- und Ausland vorweisen. Ihre letzten Stationen waren New York, Paris, Moskau und Wien. Ihre Werke befinden sich in vielen bedeutenden Sammlungen und auch im öffentlichen Raum. 2005 erhielt sie das Stipendium Virginia Center for the Creative Arts, USA und 2011 das Stipendium Tyrone Guthrie Center, Irland.

Quelle: Kunstverein Neckar-Odenwald

- Website der Künstlerin Maria Maier

Katalog

Zu dieser Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Oberpfälzer Künstlerhaus, Kebbel-Villa, Schwandorf-Fronberg, der Stadtgalerie „Alte Feuerwache“ im Stadtmuseum Amberg, dem Kunstverein Schweinfurt e.V. und dem Kunstverein Neckar-Odenwald e.V. eine umfangreiche zweisprachige (dt./ engl.) Publikation mit einem Textbeitrag von Dr. Peter Lodermeyer, Bonn, erschienen.

Maria Maier
Ent-Ortet/ Dis-placed
80 Seiten, 74 farbige Abb., 30 x 21 cm, Hardcover
Text von Dr. Peter Lodermeyer/Bonn (dt./engl.)
Preis 15 EUR

Wann und wo

Kulturforum Vis-à-Vis
Kellereistraße 23
74722 Buchen

11. November bis 16. Dezember 2012
Vernissage am 11. November um 15:00 Uhr


wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [1]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 08.08.2020 – 21.08.2020
wallpaper-1019588
Welcher Tee hilft gegen Blasenentzündungen?
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu „Izetta, die letzte Hexe“ veröffentlicht