Männerbeautyblog, das geht nicht?! – Eben doch!

Hallo ihr Hübschen,

heute möchte ich mal ein bisschen Werbung für dem Blog meines Freundes machen. Er hat einige Zeit lang zugesehen, wie ich meine Artikel verfasse und fand es sehr interessant. Nach und nach kamen ihm immer mehr Ideen über die er selbst etwas lesen würde und da die meisten Beautyblogs eben nicht über Rasierer oder allgemein über Männerkosmetik schreiben, hat er sich schließlich dazu entschlossen selbst einen Blog aufzumachen. Die ersten Schritte und Tipps habe ich ihm gegeben und nun muss ich sagen, hat er selbst sehr gut in der Bloggerwelt Fuß gefasst. Da ich ihm soweit nicht mehr weiter helfen kann, dachte ich mir, ich mach einfach mal auf seinen kleinen aber dennoch schon sehr feinen Blog aufmerksam.

NevernerdBannerBlog2

Ein Mann schreibt über Beauty…sicher dass er nicht schwul ist?

Ja das geht den meisten wohl durch den Kopf, dennoch muss ich dazu sagen, dass mein Herzmann offensichtlich nicht homosexuell ist und es auch heterosexuelle Männer gibt, die auf ihr Äußeres achten. Warum sonst boomt die Männerkosmetikbranche mittlerweile so? Sicher nicht deshalb, weil nur schwule Männer die Produkte benutzen. Gut ich denke nicht, dass man auf Dauer auch nur einen Post über Lippenstift oder Concealer bei ihm finden wird, dennoch gibt es doch einiges was man im täglichen Leben so als Mann gebraucht – und sei es nur das Anti-Schuppen-Shampoo. Nur um das mal kurz anzusprechen.

Naja zurück zum eigentlichen Thema, der Künstlername The Nevernerd wurde schnell gefunden, da er sich selbst stolz als Nerd bezeichnet. Was für uns Nerds ja wirklich ein Kompliment mittlerweile ist, wenn man bedenkt, was sich heutzutage schon alles als Nerd betitelt. Nur warum das Never davor? Nunja, es ist numal so, dass sich die meisten einen klassischen Nerd so vorstellen:

Ein Mensch der hauptsächlich vor seinem Rechner sitzt, ungepflegt und noch dazu nicht gerade sehr ästhetisch aussieht. Meistens keinen Job hat und sich nur von Junk Food ernährt.

Das trifft bei ihm jedoch nicht zu, er ist gepflegt, hat einen bodenständigen Beruf und, wenn er nicht gerade das Bazinga Shirt anhat, sieht man es ihm einfach nicht an, dass er dieser Gruppe angehört. Darum also Nevernerd, weil er einfach nicht in das Klischee des weitläufig bekannten Nerds passt.

Um was geht es nun genau und wer steckt dahinter?

In seinem Blog schreibt er über Männerkosmetik, von Rasiergel über After Shave bis hin zum Lippenbalsam, Games und auch die ein oder anderen tiefreichenden Gedankengänge zu aktuellen Themen.

IMG_2963

Der Schreiberling dahinter ist 26 Jahre alt, heißt Florian und kommt aus Ansbach. Momentan befindet er sich im letzten Ausbildungsjahr zum Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Fahrweg oder kurz Fahrdienstleiter. In seiner Freizeit spielt er Computerspiele (wie solls auch anders sein), ist Hobbybarkeeper und ist ein Sarkast wie er im Buche steht. Alles in allem ein ganz normaler Mann, des 21 Jahrhunderts. ^^

Wenn ich euch nun also neugierig gemacht habe und ihr den ein oder anderen Bekannten habt, oder euch einfach selbst sogar darüber informieren wollt, was an Männerprodukten so gut ist (um vielleicht ein passendes Geschenk für den Vater oder den Freund zu finden), dann schaut doch einfach mal bei Ihm vorbei!

Was haltet ihr von Männerbeautyblogs?

Liebe Grüße

Signatur


wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
Schnelle Samstagspfanne: Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck
wallpaper-1019588
Es dauert nicht mehr lange, bis es in Deutschland knallt!
wallpaper-1019588
Händlmaier - Chili Sauce
wallpaper-1019588
Review: The Seven Deadly Sins: Prisoners of the Sky | Blu-ray