Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag

Hallo ihr Lieben!

Beinah ist mir die Party bei Photolixieous entgangen. Morgen ist leider schon alles vorbei. Dabei hat die liebe Lixie doch gefragt, ob ich vorbeikommen würde. Klaro. Ich habe auch was leckerschmeckermäßiges für ihren Sweettable im Gepäck. Ich liebe Sweettable (auch wenn das hier nur ein Virtueller ist). Irgendwann gibt´s einen echten und ihr seid alle eingeladen...

Inspiriert hat mich übrigens die neue Sweet Dreams. Mehrere Seiten nur Mango-Törtchen, -kuchen und -desserts. Yummy. Ja, ich weiß, wir haben noch nicht mal Frühling. Aber wie gut, dass wir zu jeder Jahreszeit Mangos haben. Außerdem wollte ich schon länger mal die gefrorenen Mangostücke aus dem Supermarkt testen. Lecker, lecker, sage ich nur. Ich könnte jetzt direkt losfahren und noch mehr davon kaufen... Mir schwirren schon wieder neue Ideen im Kopf herum. Also bleibt dran... es wird fruchtig-frisch...

Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag

Für ein 15 cm TÖRTCHEN benötigt ihr:

Teig:

  • 3 Backformen á 15 cm
  • 220 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 600 g Mango, gefroren (200 g Mangopüree für den Teig)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 2 EL Milch, eventuell

Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Mangopüree
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 70 g frische Himbeeren
  • 1 TL Zucker

Frosting:

  • 50 g Butter, weich
  • 200 g Puderzucker
  • 150 g Mascarpone
  • 50 g Mangopüree
Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag

So wird´s gemacht:

Mangostücke auftauen lassen und pürieren. 200 g für den Teig entnehmen.

Teig:

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backformen mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Eier dazugeben und hell aufschlagen. Mangopüree mit einem Handrührgerät unterrühren. Natron, Mehl und Backpulver mischen, nach und nach unterschlagen. Sollte euch die Masse zu fest erscheinen, dann könnt ihr noch etwas Milch unterrühren. Teig auf die Formen verteilen und ca. 20-22 min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus der Form lösen uns kopfüber auskühlen lassen. Alle Böden einmal waagerecht halbieren.

Füllung:

Nr. 1) 150 g Mascarpone, 100g Mangopüree und 1/2 Pck. Vanillezucker mischen

Nr. 2) 100 g Mascarpone, 1/2 Pck. Vanillezucker und 1 TL Zucker mischen. Himbeeren dazugeben und beim Unterrühren zerdrücken.

Frosting:

Puderzucker und Butter so lange aufschlagen bis der Puderzucker sich aufgelöst hat. Mangopüree und Mascarpone unterrühren und kalt stellen.

Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag

So geht´s weiter:

1. Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit Mangocreme bestreichen. 2. Boden drauflegen und mit Himbeercreme bestreichen. Das macht ihr im Wechsel mit allen Böden. Der letzte wird aber nicht mehr mit der Füllung bestrichen. Dann bestreicht ihr das ganze Törtchen komplett mit dem Frosting. Ganz leicht, damit die Torte nicht "krümelt". Für eine Stunde kaltstellen, zusammen mit dem Frosting. Dann das Törtchen nochmal komplett bestreichen. Das restliche Mangopüree auf dem Törtchen verteilen und ein wenig am Rand runterlaufen lassen. Mit hübschen Blumen dekorieren und zur Geburtstagsparty bringen ;-)

Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag

So, ihr Lieben. Habt einen schönen Samstag.

Und dir liebe Lixie gratuliere ich hier nochmal zu deinem 1. Bloggeburtstag. Mach weiter so. Deine Bilder sind soooo schön. Chapeau!

Mango-Himbeer-Törtchen und ein Geburtstag

Bis bald.

Emma


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Inkontinenz – Therapie und Naturheilkunde | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Nachtmusik: “Riders” von Kansas Smitty’s ist der Soundtrack nächtliche Reisen
wallpaper-1019588
Luminar 4 ist da!
wallpaper-1019588
NEWS: Katie Melua kündigt Live-Album und neue Tourdaten an
wallpaper-1019588
{Rezension} Das Geschenk von Sebastian Fitzek