Manfred Hamm — Die antiken Stätten von morgen

Ausstellung im Landesmuseum Brandenburg: Manfred Hamm – Die antiken Stätten von morgen. Ruinen des Industriezeitalters (Foto: © Manfred Hamm)

Manfred Hamm hat sich als Architektur- und Industriefotograf einen Namen gemacht. Ab 1980 dokumentierte er auf Reisen in zahlreiche europäische Länder und in die USA die Ruinen des Industriezeitalters und war damit Vorreiter für viele der heutigen „Urban Explorers“. Eine Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg zeigt ab 26. August in einer Retrospektive die Werke Hamms.

Ausstellungsbeschreibung

Die Ausstellung zeigt umfangreiche Aufnahmen aus dem Schaffen des in Berlin lebenden Fotografen Manfred Hamm, der sich mit Buchveröffentlichungen und Ausstellungen im In- und Ausland insbesondere als Architektur- und Industriefotograf einen Namen gemacht hat. Um die Ruinen des Industriezeitalters zu dokumentieren, unternahm er zwischen 1980 und 2000 ausgedehnte Reisen in zahlreiche Länder Europas und in die USA. Seine Themen sind vielfältig: leere Maschinenhallen, außer Betrieb gesetzte Kraftwerke, verfallenen Fabrikgebäude und Zechen, Flugzeugfriedhöfe der amerikanischen Raumfahrtprogramme. Zudem reiste er auf den Spuren der Architekten der Berliner Bauakademie, die im 19. Jahrhundert überall in Europa gebaut hatten. Die Monumente in seinen Bildern präsentiert Manfred Hamm als die „antiken Stätten von morgen”. Seine eindrucksvollen Arbeiten – vorrangig Schwarzweißfotografien – besitzen heute Seltenheitswert, sind doch viele der Gebäude und Architekturen nicht mehr existent.

Manfred Hamm geboren 1944 in Zwickau, gilt als Pionier und Meister der Architektur- und Industriefotografie. Nach seiner Fotografenausbildung unternahm er in den 60er Jahren eine Weltreise mit längeren Aufenthalten in Australien und der Südsee. Von 1967-1970 arbeitete er in Berlin bei der Galerie S mit Ben Wargin. Seit 1984 ist er ein berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie. Er ist mit seinen Arbeiten in zahlreichen nationalen und internationalen Sammlungen und Museen vertreten.

Eine Ausstellung des Fotografen Manfred Hamm in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum (BLDAM).

Wann und wo

Archäologisches Landesmuseum Brandenburg
Neustädtische Heidestraße 28
14776 Brandenburg an der Havel

26. August bis 15. Oktober 2017 (Vernissage am 25. August)


wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [2]
wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Xoro MPB 3000 erschienen