Mandoki Soulmates – What kind of rebel are you?

Am 11. Oktober erschien das neue Doppelalbum der Mandoki Soulmates, „Living in the Gap“ + „Hungarian Pictures“. Das Konzept-Doppelalbum ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Nach Aussage des Bandleaders Leslie Mandoki ist es das beste und wichtigste Album seines Lebens.

Mandoki Soulmates What kind rebel you?

Diese Band der Bandleader, allesamt honorige und hochdekorierte Größen des Rock und Jazz, liefern hier ein Album von höchster gesellschaftspolitischer Relevanz ab. Nicht nur die Textinhalte, sondern auch der Sound dieses Albums sind absolut zeitgemäß.

Und dennoch brechen die Soulmates mit sämtlichen Formatvorgaben der letzten Jahrzehnte. Ausgedehnte Instrumentalparts, Klangmalereien wie zu besten „Bewusstseinserweiterungszeiten“ und endlose Soli von den Helden der Improvisationskunst. Die Soulmates setzen mit diesem Werk tatsächlich neue Maßstäbe für den New ProgRock – und klingen dabei zeitgemäß und modern wie nie zuvor.

Der erste Teil „Living in the Gap“ beschäftigt sich mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Problemen. Dabei verneigt sich Mandoki auch vor der Fridays-for-Future-Bewegung und gesteht Verfehlungen seiner Generation ein: „Wir haben versagt. Lasst uns jetzt gemeinsam den Diskurs starten, um Lösungen zu finden.“

Mit dem zweiten Teil hingegen erfüllt sich Leslie Mandoki einen persönlichen Traum: Die Idee, Stücke von Bartók als Progrock neu aufleben zu lassen, schlummerte schon sehr lange in ihm.

Als erste Vorab-Single erschien “Young Rebels”. Musikalisch ist der Song geprägt durch den Gesang von Leslie Mandoki, Nick van Eede, Bobby Kimball und Jesse Siebenberg, einen wunderbar groovenden Bassisten Richard Bona, Cory Henry an der Hammond, Gitarrenlegende Mike Stern sowie am Saxophon Max Merseny und den unnachahmlichen John Helliwell.

Wie das gesamte Album, so ist auch Young Rebels textlich ein Aufschrei! Eine knallharte Abrechnung mit dem eigenen Generationsversagen der vergangenen Dekaden. Ein Stopp! dem “Weiter-so”.

Junge Menschen müssen heute auf die Straße gehen, um ihre Zukunft zu retten! Eine Zukunft, für die es bedauerlicherweise längst nicht mehr nur 5 VOR 12 ist. Fridays for Future – sind das “Young Rebels with a new dream”, oder “new rebels with an old dream”?

Die Soulmates geben ihnen etwas mit auf den Weg, so heißt es gleich zu Beginn des Songs: “Letter to the new kids fighting, takin‘ it out to the front, living is a strange song playin‘, but the track is only playin’ once”.

Album Line-Up Living in the Gap + Hungarian Pictures

Leslie Mandoki, Bobby Kimball, Chris Thompson, Ian Anderson, Jack Bruce, Nick van Eede, Peter Maffay, David Clinton-Thoma, Toney Carey, Jesse Siebenberg, Julia Mandoki, Al di Meola, Mike Stern, Simon Phillips, Ada Brecker, Bill Evans, Jon Helliwell, Till Brönner, Corey Henry, Randy Brecker, Richard Bona, Steve Bailey

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
E-Commerce SEO
wallpaper-1019588
Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Weihnachtsstimmung beim Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Haikyu!! – Promo-Video zur neuen OVA veröffentlicht
wallpaper-1019588
Last Day Survival, Tap knife VIP und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 17,08 EUR)
wallpaper-1019588
[Gast-Rezension] Im Schatten des Fuchses (Nadine)
wallpaper-1019588
Magnificent Doll (Die wunderbare Puppe, USA 1946)