Manchmal muss man an die Zukunft denken

Mir ist in den letzten Tagen klar geworden, dass das letzte Jahr wie im Flug vorbei war und auch der Januar ist schon wieder rum. Übermorgen ist der erste Februar und ich frage mich, wo die Zeit geblieben ist.
Es war doch erst Weihnachten und Silvester. Okay...man sagt ja auch - Je älter man wird, umso schneller vergeht die Zeit. Ich wollte das damals nicht wahr haben aber wenn ich sehe, dass meine Tochter dieses Jahr schon 12 Jahre alt wird, wird mir ab und an doch recht mulmig.
Vor allem, wenn ich an die Zukunft denke...Wie sieht es später mit der Altersvorsorge aus? Wie werden wir leben, wenn wir alt sind. Und dann mache ich mir natürlich jetzt schon Gedanken darüber, wie es wird, wenn mein Kind soweit ist und alt ist. Bekommt man dann überhaupt noch etwas zurück von der Zeit, die man arbeiten gegangen ist? Geld sparen ist angesagt. Egal ob für uns später oder für die Zukunft meiner Tochter. Ich bin zwar erst 33 (noch) aber wie schnell sind die 33 Jahre vorbei gegangen? Zu schnell...
Dann gibt es noch etwas, was mich interessiert. Ich recherchiere gerne im Internet. okay...manchmal belanglose Dinge aber auch Themen, die die Forschung oder auch andere Länder betreffen. Und wenn man dann auf was trifft, was vielleicht die Familie betrifft oder aber auch andere Länder, Kulturen und vieles mehr. leider ist es so, dass die besten Informationen immer in der entsprechenden Landessprache geschrieben wurden. Übersetzungen kann man sich aber Gott sei Dank schon sehr gute erstellen lassen, sodass die wichtigsten Informationen erhalten bleiben.
Ist wie bei einem Film oder aber auch einem guten Buch...Es gibt Übersetzungen, die wirklich kaum passen und welche, die man gerne liest oder denen man gerne zuhört. Ist aber auch eine Geschmackssache. Ganz toll fand ich die lateinischen Dinge aus der Apotheke damals. Latein ist eine Sprache, die mich eh wahnsinnig fasziniert. In der Berufsschule mussten wir damals die "Teedrogen" (loser Tee bzw. Kräuer) auf Altlatein, Neulatein und deutsch auswendig können und dann auch noch an Duft, Aussehen und fühlen erkennen und im Anschluss benennen. Aber das habe ich geleibt. Das waren noch zeiten...wo wir wieder am Anfag wären...wo ist die Zeit nur hin?
Eure Frozen

wallpaper-1019588
In 6 Schritten zur perfekten Spitzkehre
wallpaper-1019588
Cooler LTD Ride #1
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
Der Streamingdienst Netflix schwächelt deutlich
wallpaper-1019588
Kyoto Animation: Brand im Studio fordert mehrere Tote und Verletzte
wallpaper-1019588
Rätsel Fürstein
wallpaper-1019588
Solo Travel: Die besten sportlichen Aktivitäten für Alleinreisende