Man erhöht einfach die Grenzwerte ..

Das japanische Erziehungsministerium hat eine unter Experten umstrittene Entscheidung getroffen und die Strahlengrenzwerte für Kinder heraufgesetzt. Für Kinder gelten ab nun Messwerte von 3,8 Mikrosievert pro Stunde. Wir haben immer geglaubt durch einen Unfall wie in Fukushima würden ganze Landstriche, wenn nicht ganze Länder, unbewohnbar. Weit gefehlt! Man erhöht einfach die Grenzwerte und verschiebt das Problem auf zukünftige Generationen, die dann für die Gesundheitskosten aufkommen dürfen. Auf die Idee, das Kinder u.a. wegen des Wachstums empfindlicher auf Strahlung reagieren als Erwachsene kommen Sie nicht? Geht es noch zynischer?


wallpaper-1019588
Nachweihnachtsumfrage und Gewinnspiel zum Thema Weihnachtsgebäck
wallpaper-1019588
Atemlos durch die Nacht
wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
#Mangamonat Q & A mit: altraverse
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Sleaford Mods: Coming Of Rage
wallpaper-1019588
[Rezension] Heartbreak Letters
wallpaper-1019588
Wollkleidung