Man erhöht einfach die Grenzwerte ..

Das japanische Erziehungsministerium hat eine unter Experten umstrittene Entscheidung getroffen und die Strahlengrenzwerte für Kinder heraufgesetzt. Für Kinder gelten ab nun Messwerte von 3,8 Mikrosievert pro Stunde. Wir haben immer geglaubt durch einen Unfall wie in Fukushima würden ganze Landstriche, wenn nicht ganze Länder, unbewohnbar. Weit gefehlt! Man erhöht einfach die Grenzwerte und verschiebt das Problem auf zukünftige Generationen, die dann für die Gesundheitskosten aufkommen dürfen. Auf die Idee, das Kinder u.a. wegen des Wachstums empfindlicher auf Strahlung reagieren als Erwachsene kommen Sie nicht? Geht es noch zynischer?


wallpaper-1019588
Waldweihnachtsmarkt Velen – lohnt sich der Eintritt?
wallpaper-1019588
GLAZ – Displayschutz für dein Smartphone
wallpaper-1019588
alimentierte Messermänner
wallpaper-1019588
Tag der Makkaroni – National Macaroni Day in den USA
wallpaper-1019588
Schwer verletzt nach „Flachköpper“
wallpaper-1019588
Trailer: Creed II
wallpaper-1019588
7/20: „Trumtin“
wallpaper-1019588
Cala Bona