{Malereien mit Ursprung} Ungarischen Traditionen auf der Spur

Es finden hin und wieder für uns Expat-Partner sehr interessante Angebote statt, die zum Teil auch tiefe Einblicke in die Kultur erlauben, in der wir uns zur Zeit bewegen. So fand Ende Januar eine sehr interessante Veranstaltung statt, zu der wir uns direkt angemeldet hatten. Es wurde nämlich angeboten, Teller zu bemalen nach Kalocsaer Art.

Nach einer kurzen Einführung in die Bedeutungen der Kategorien  wie Blumen, die für Wachstum, Schönheit, Liebe und auch als Zeichen der Vergänglichkeit standen als auch Kanne für Quelle der Lebenskraft oder Taube als Symbol für Mütterlichkeit, so sind in dieser Form der Handwerkskunst auch die Farben einer Bedeutung zugeordnet. So steht schwarz beispielsweise nicht für Trauer, wie wir es kennen (dafür steht nach dem I. Weltkrieg nämlich die Farbe grün), sondern für Kraft und Fertilität. Rot steht für Freude und gelb für Sonne, blau wird dem Leid zugeordnet.

Mit so viel Wissen gestärkt ging es also in die Töpferwerkstatt und dort durfte sich jeder sein eigenes Motiv aussuchen. Nach einer kurzen Erläuterung, wie vorzugehen ist, waren alle mit Feuereifer dabei! Der Trick ist nämlich, dass die mit weisser Glasur (also NACH dem Brennen wird die erst weiss!) überzogenen Teller “geritzt” werden mit dem Muster, welches sich dann nach dem Brennen zwiebelrot absetzt durch den Ton, der darunter hervor scheint.

Aufmerksames Zuhören Konzentriertes Arbeiten

Nach dem Brennen sahen die Ergebnisse dann so aus, ziemlich beeindruckend ist das geworden, finde ich…Ergebnisse nach dem BrennenDies hier war dann mein Werk: ein Teller mit Paprika und ein Untersetzer mit Glockenblume.Meine Werke: Teller und Untersetzer Untersetzer Teller Detail

Auch mein Großer war auch mit bei der Aktion und er hatte einen Heiden Spaß und war hochkonzentriert dabei, aber Zeit zum Quatsch machen blieb natürlich auch ;) Zeit für Quatschmachen :)

Und das hier ist SEIN Ergebnis, und ich finde, er ist zu Recht stolz darauf, das ist super geworden!Das Werk des JuniorsIch muß sagen, mir hat das wahnsinnig viel Spaß gemacht und es war sehr interessant und spannend, die Hintergründe zu erfahren, vielen Dank an die Organisatoren für diese Aktion! Hiermit werden wir eine wunderschöne Erinnerung mit nach Hause nehmen!



wallpaper-1019588
93. Stück: Kinojahresrückblick 2018 – der größte Schrott
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Neuer Pokémon Film und Sword Art Online auf Netflix erhältlich
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hohe Veitsch Gipfelkreuz
wallpaper-1019588
Steins;Gate 0: Veröffentlichungstermine und Cover der Volumes 3 und 4 enthüllt
wallpaper-1019588
NEWS: Mando Diao zeigen provokantes Video zur Single “Don’t Tell Me”
wallpaper-1019588
GODDESS Awakening-Circle »FÜLLE« Dezember 2019:
wallpaper-1019588
Schöne neue (digitale) Welt: Mit diesen Mitteln werben Onlinehändler um immer neue Kunden!