Mainstream-Medien formen die Volksmeinung und entscheiden über den Ausgang von Wahlen

Medien entscheiden heute über die Politik und wie das Volk denken soll. Je einflussreicher die Medien sind und wie viele Massen sie erreichen können, ist entscheidend. Hier werden Wahlen entschieden durch gezielte Meinungsmanipulation. Auch Volksentscheide, die es in Deutschland nicht gibt, unterliegen der Medienmanipulation. Jede Volksabstimmung ist medial lenkbar und führt im Regelfall die kapitalträchtigste Interessengemeinschaft zum Sieg. Deutschlands Politiker leisten sich per Gesetz ein zwangsfinanziertes Staatsfernsehen, wo sie direkten Einfluss auf die Berichterstattung nehmen können. Dieses Staatsfernsehen ist gleichzeitig das größte Massenmedium in Deutschland, dass alleine schon aufgrund der Zwangsfinanzierung alle Menschen im Staat erreicht. Private Medien hingegen sind auf die Geldgeber im Hintergrund angewiesen, es sind im Regelfall Konzerne die auch gleichzeitig die Politik steuern. Alleine aus diesen Tatsachen heraus müsste es jedem erkenntlich sein, dass Berichterstattungen manipuliert sind und das Volk in vorgegebene Richtungen lenken sollen. Doch die allgemeine Gedankenlosigkeit im Volk erleichtert den Medien ihre Vorhaben, indem mit gezielter einheitlicher Dauerberieselung die Volksmeinungen geformt werden.

Es ist ein im Prinzip einfaches Verfahren, dass jedoch immer wieder einen erstaunlichen Erfolg aufweist. Hierbei ist das auslassen von Wahrheiten Pflicht und wenn das nicht ausreicht sind entsprechende Lügen versteckt einzuarbeiten, damit im Endprodukt eine einigermaßen glaubwürdige Geschichte dabei herauskommen kann. Es ist nichts anderes als mediengesteuerte Propaganda, die im Endeffekt jede ausführende Politik der herrschenden Eliten in ein „blendendes Licht“ stellen soll. Hierbei ist es vollkommen egal ob es sich um die Flüchtlingskrise, die Eurokrise, die EU Krise, Ukraine Krise, Syrien Krise, Innenpolitik, Außenpolitik, Russlandbashing, NATO oder sonstige Politikfelder handelt, die Politik der Eliten, die immer nur im Interesse der USA und den Konzernen handeln, wird grundsätzlich von allen Mainstream-Medien als richtig, alternativlos und kritikunwürdig dargestellt. Nur so ist sicherzustellen das die CDU/CSU immer noch Umfragewerte von 35 Prozent erreicht und Kanzlerin Merkel über 50 Prozent Volkszustimmung genießt. Doch wahrscheinlich sind diese Umfragewerte ebenfalls manipuliert, doch bis zur Bundestagswahl bekommen es die Massenmedien zur Volksverdummung mit Sicherheit wieder hin diese dubiosen Umfragewerte noch zu Toppen.

Das die CDU/CSU überhaupt 5 Prozent Zustimmung verlor, ist neben der AfD nur den paar alternativen Medien zu verdanken, die im Internet ohne Staats- und Konzernbeeinflussung berichten können. Die SPD ist bereits schon unbedeutend geworden, denn die hat sich, egal der Berichterstattung, bereits als 20 Prozentpartei etabliert und kann erst nach den weiteren Einbürgerungen von Asylanten mit Stimmenzuwachs rechnen. Trotzdem sind alternative Medien den etablierten Parteien ein Dorn im Auge und fordern deshalb Zensur, denn ohne diese „gehassten Medien“ könnte die CDU/CSU vielleicht wieder die 40 Prozent Marke bei der nächsten Bundestagswahl knacken. Der Traum aller etablierten Politiker ist die absolute Gleichschaltung aller Medien, die ausschließlich im transatlantischen-, EU-, Konzern-, Banken- und Globalisierungsinteresse berichten. Ebenso gerne wird gesehen, wenn deutsche Interessen keine Berücksichtigung finden, denn sie stören lediglich die politischen Globalisierungsvorhaben. Doch die Gleichschaltung von Massenmedien und alternativen Medien wird es nicht geben, denn alternative Medien werden nicht von Konzernen und Politik „geschmiert“, sie bekommen kein Geld, sie fühlen sich der Wahrheit verpflichtet, investieren viel Freizeit und versuchen, wenn auch meistens zwecklos, etwas im Staat zu verändern. Denn das Ziel der alternativen Medien ist mehr Wahrheiten als Lügen zu verbreiten und darum müssen diese existieren.

Die etablierten Politiker haben schon eine Einstufung intelligenter und unintelligenter Bürger gefunden. Diese Einstufung ist genau so realitätsfern wie ihre betriebene Politik selbst. Intelligent sind alle die sich ausschließlich über die „manipulierten Massenmedien“ informieren, unintelligent sind Bürger die ihre Informationen über alternative Medien beziehen. Na dann besteht Deutschland doch aus ein „sehr intelligentes Volk“, denn schließlich beziehen über 90 Prozent ihre Informationen aus dem Mainstream. Politiker müssen es ja wissen, denn schließlich hat dieses Volk sie ja auch in die „vergoldeten Parlamentssessel“ gehoben und finanziert ihre üppigen Diäten, sowie ihre ausschweifende Altersversorgung.


wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
La lluvia de las Gemínidas, live aus dem Teide Observatorium
wallpaper-1019588
McDonald’s lanciert das erste vollwertige vegane Menü in Großbritannien
wallpaper-1019588
Vertrauen die Urlauber nach der Pleite von Thomas Cook noch der Pauschalreise?
wallpaper-1019588
Youtube verschärft Vorgehen gegen Beleidigungen