Magst mir mal das Popcorn reichen?

 photo DSC_0823-1.jpg
Es gibt so viele Dinge, die für mich einfach zu Weihnachten dazu gehören. Seien es nun die Plätzchen, der Tannenbaum oder die Beleuchtung.Was auf den ersten Blick eher nebensächlich erscheint, ist aber genauso wichtig, wie all die anderen Dinge: bestimmte Filme!Ohja, es gibt Filme, die für mich einfach zur Weihnachtszeit gehören und einige davon, schaue ich eben auch nur in dieser Zeit.Heute möchte ich euch nun meine Lieblingsfilme zeigen, die für mich ein absolutes MUSS sind und präsentiere euch dazu noch eine tolle Geschenkidee, die ihr eigentlich schon jetzt sofort auspacken solltet, damit die Filme zum echten Kino-Erlebnis werden!Kommen wir aber erst zu meinen Filme-Klassikern und -Highlights!
  • Kevin allein Zuhaus + Kevin allein in New York: Ein absolutes MUSS. Ohne geht es einfach nicht!
  • Stirb langsam 1-3: Ich weiß wirklich nicht, wie sich das eingespielt hat, dass es zu einem Weihnachtsmuss wurde, aber mittlerweile gehört auch dies zum täglich' Brot in der Weihnachtszeit! Außerdem mag ich Bruce Willis ^^.
  • 3 Haselnüsse für Aschenbrödel: Ja, wer sich davor verschließt, ist doch selber schuld! Tolles Tschechisches Märchen, wie es schöner nicht sein könnte!
  • Die Geister, die ich rief: Ein 1980er Jahre Klassiker, der Dickens A Christmas Carol ins moderne Amerika befördert und mit viel Humor umsetzt.
  • Versprochen ist Versprochen: Ich kann mich nicht dagegen wehren, aber ich liebe die 80er und 90er Filme, vor allem, wenn Bruce, Arnie oder Sly mitspielen. Herrlich.
  • Das Wunder von Manhattan: Goldig, herzallerliebst, toll.
  • Santa Clause: Tim Allan mochte ich bereits bei Hör mal, wer da hämmert und macht sich auch als Weihnachtsmann ziemlich gut.
Na, kennt ihr all die Filme? Was sind denn eure Filmchen, die ihr euch besinnlich und auf die Couch gemümmelt anschaut?

 photo DSC_0834-2.jpg
 photo DSC_0827.jpg
Damit solche Filmchen zu einem richtigen Kinoevent werden, habe ich neuerdings einen ganz besonderen Helfer bei mir Zuhause: Eine Popcornmaschine* von coolstuff.Früher machte ich Popcorn entweder in der Mikrowelle oder in einem Topf. Die Mikrowelle gibt es nicht mehr und bei der Zubereitung im Topf stellte ich mich immer reichlich dämlich an, um es mal direkt zu sagen ^^. Meistens brannten mir die Körner am Boden fest und am Ende half nur noch die Stahlwolle. Alles andere als ein kuscheliger Abend mit leckerem Popcorn.Nun habe ich aber besagtes Maschinchen daheim, die, wie ich finde, allein optisch schon ziemlich rockt!Vor wenigen Tagen war es dann so weit und ich habe bestimmt einige Kilos an Popcorn zubereitet - ein wahrer Kinofan-Himmel, würde ich mal sagen ^^.Das Popcorn ist schon dabei, man bekommt aber auch scharfes Popcorn bei coolstuff, das ich ebenfalls ausprobierte und brennend feststellen musste, dass ich die Schärfe unterschätzte ^^.Zu Anfang war ich noch etwas vorsichtig, da ich Angst hatte, sämtliche Teile zu zerbrechen oder die Kabel irgendwo rauszureißen, wo man es absolut nicht sollte ^^.So geht es mir aber bei allen neuen Dingen, kennt ihr das?!
 photo DSC_0849.jpg photo DSC_0856.jpg
Nachdem ich allerdings etwas mutiger wurde, plöppte eine Ladung nach der anderen in den Behälter. Ich hätte im salzigen und scharfen Popcorn wahrlich baden können!Alle Maiskörnchen plöppen recht gleichmäßig auf und man hat so gut wie keine unfertigen Körner in der Schale, was ich persönlich sehr lobenswert finde. Wer kennt es nämlich nicht: Popcorn futtern und zack Zahnschmerzen, weil man mit voller Wucht auf so ein Korn biss. Hier habe ich das aber noch nicht feststellen können! zum Glück!
 photo DSC_0878-1.jpg

Was haltet ihr von so einer Maschine? Kennt ihr jemanden, der sich darüber freuen würde? Oder verschenkt ihr sie sogar tatsächlich an jemanden?


*Werbung

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte