MACHT ENERGIE – Energiehunger, Profitgier und ein Blick hinter die Kulissen der Energiegewinnung

Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit mögen Leser dieses Artikels Video- und Computerspiele, doch was steckt hinter dem Strom, der PCs und Konsolen zum Glühen bringt? Der Dokumentarfilm MACHT ENERGIE bietet einen Blick hinter die Kulissen der Energiegewinnung.

Regisseur Hubert Canaval zeigt in seinem neuesten Werk MACHT ENERGIE nicht nur, welchen Einfluss der menschliche Energiehunger auf die Umwelt hat, sondern auch die Konsequenzen, die sich daraus wiederum für uns ergeben. Während ihrer Laufzeit von etwa anderthalb Stunden beleuchtet die Dokumentation die positiven und negativen Aspekte von Atomkraft bis hin zu erneuerbaren Energien. Dabei wird Wert auf eine ausgewogene Informierung des Zuschauers gelegt, sodass unter anderem Umweltaktivisten sowie hohe Tiere der Energiekonzerne ihre Meinung äußern können. Obwohl der Film ohne große Aufhänger wie beispielsweise die Katastrophe in Fukushima arbeitet, verspricht er dennoch zu zeigen, dass große Konzerne mehr an ihrem eigenen Profit als an der Abdeckung des tatsächlichen Energiebedarfs interessiert sind.

 

Der Dokumentarfilm befindet sich bereits im Verleih und kann ab dem 07. November käuflich als DVD, Blu-ray oder Video on Demand erwoben werden. Wer sich hingegen sofort einen Eindruck verschaffen möchte, kann sich diesen Trailer zu Gemüte führen.

 


 


wallpaper-1019588
Remedy Entertainment übernimmt die volle Kontrolle über die Control-Reihe
wallpaper-1019588
Tekken 8 und das Mikrotransaktionsmodell: Eine Notwendigkeit in der modernen Spieleentwicklung
wallpaper-1019588
Stardew Valley 1.6 Update: Ein neues Abenteuer mit Waschbären?
wallpaper-1019588
Nintendos rechtlicher Kampf gegen Yuzu Emulator beleuchtet Emulationskontroverse