Machen sie ihr Auto fit für den Frühling

Der Winter geht seinem Ende zu. Der lange und harte Winter setzte vielen Autos hart zu. Darum ist es höchste Zeit seine Autos fit für den Frühling zu machen.

In diesem Jahr ist besonders viel Streusalz eingesetzt worden. Die Folge für Autos sind, hartnäckige Rückstände und das nicht nur auf der Außenseite der Autos.

Auch der Unterboden, die Radläufe sind vom Streusalz regelrecht zugekrustet. Aber auch der Straßenschmutz setzt den Fahrzeugen zu. “Dreck ist der beste Freund vom Rost”.

Um Rostschäden vorzubeugen empfiehlt es sich sein Auto per Hand zu waschen und das am besten mit einem Hochdruckstrahler. So kann man auch hartnäckige Rückstände beseitigen. Ebenfalls empfiehlt es sich eine Vorwäsche zu tätigen. So kann man den Lack in der Waschstraße schützen. Tut man dies nicht können Schmutz und Steinchen hässliche Kratzer hinterlassen.

Sicherheitsexperten empfehlen, nach der Autowäsche kräftig auf das Bremspedal zu treten, um Wasserrückstände von den Bremsscheiben und -belägen zu entfernen. Es könnte die Bremswirkung sonst beeinträchtigt sein.

Auch der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen steht an. Wechselt man die Reifen nicht selbst sondern überlässt dies einer Werkstatt, könnten diese auch gleich die Bremsen mitüberprüfen. Denn gerade die Bremsen werden im Winter durch Schmutz, Streusalz und Kälte stark beansprucht. Die Folge: Korrosion, Schwergängigkeit und verminderte Bremswirkung. Darum die Bremsen immer im Frühjahr überprüfen, empfiehlt Bosch.

Beim Schnell-Check testet der Mechaniker als erstes die Bremswirkung auf dem Prüfstand, anschließend auf der Hebebühne. Ob man die Bremsbeläge oder die -scheiben wechseln muss, sieht man aber spätestens wenn man die Reifen wechselt.

Die Autofahrer die glänzende Sommerreifen haben möchten, können sich bei jedem Fachhändler eine spezielle Reifenpflege kaufen.

Nach der Autowäsche sollte man den Lack genau unter die Lupe nehmen. Granulat, Rollsplitt und Sandkörner können im Winter zu kleinen und kaum sichtbaren Lackschäden führen. Genau diese Risse ziehen den Rost erst richtig an. Darum diese so schnell wie möglich beseitigen. Am Besten geht dies mit Lackpflegestiften, die man bei Vertragswerkstätten oder Kfz-Teilehändler bekommt. Dabei immer auf den vierstelligen Farbcode des Herstellers achten um mit dem richtigen Farbton arbeiten zu können.

Auch die Scheiben sollte man gründlich Putzen, da im Winter durch Gebläse  und Heizung jede Menge Staub zusammen kommt. Dazu eignet sich am Besten ein Haushalts-Glasreiniger und ein fuselfreies Tuch.

Um den Nässemuff im Auto zu entfernen sollte man die Sitzpolster und die Fußmatten reinigen. Gerade im Winter setzt sich hier sehr viel Feuchtigkeit an.

Hat man dies alles gemacht kann der Frühling kommen und das dazugehörige Frühlingsgefühl.


wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Nazis raus
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
A Quiet Place (2018)
wallpaper-1019588
3. the same procedure as every year
wallpaper-1019588
Rotkohlsalat sweet and sour nach Nigella Lawson
wallpaper-1019588
One Piece: Novel über Nami angekündigt
wallpaper-1019588
Hausbäume gestalten