Mach’s in Köln – Stadtführer zum Selbermachen

In den letzten Wochen habe ich das gute Wetter genutzt, um einen etwas anderen Cityguide zu testen – Mach’s in Köln von Björn Steinmetzler (erschienen bei Marco Polo). Städteführer gibt es natürlich in Hülle und Fülle, da ist die Frage mehr als berechtigt, was an diesem hier jetzt anders sein soll. Nun, das Besondere an Mach’s in Köln ist, dass dieses Büchlein „unfertig“ ist. Sprich, es finden sich hier nicht Unmengen an Texten zu Sehenswürdigkeiten. Stattdessen fordert das Buch den Leser dazu auf, es selbst zu gestalten und dabei die Stadt zu erkunden. Etwa bei einer Fahrt über den Rhein mit der Seilbahn. Anschließend klebt man den Beleg auf die entsprechende Seite, quasi als Beweis. Dabei führt das Buch an viele Orte, die vielleicht bei einem Städtereisenden, der mit einem herkömmlichen Reiseführer unterwegs ist, nicht unbedingt auf dem Plan stehen. Zum Beispiel in den Volksgarten.

Wappen Cityguide Mach's in Köln

Sinn und Zweck dieses – übrigens sehr nett gestalteten –  Buches ist es, Köln aktiv zu erkunden und dabei auch Orte kennenzulernen, die man sonst vielleicht nicht besuchen würde. Dabei bietet es einem jede Menge Raum für Kreativität und macht wirklich Spaß. Alles, was man dazu braucht, ist ein Stift und Lust etwas Neues auszuprobieren. So kann man dann, während man die Aufgaben, die einem auf jeder Seite gestellt werden, nutzen, um die Stadt neu zu entdecken und mit Menschen in Kontakt zu treten.

Mein Fazit


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte