Lustige Easter Eggs in den bisherigen Android-Versionen

Easter EggOb in Videospielen, auf Film-DVDs oder eben beim Android Betriebssystem des Smartphones – einige digitale Inhalte bringen sogenannte Easter Eggs mit sich. Wenn ein User also immer mehr des gelieferten Contents möchte, dann geht er früher oder später auf die Suche nach diesen kleinen Goodies. Oder er sucht gleich nach einer Anleitung um sie zu finden. Und diese gibt es in dieser kleinen Meldung.

So findet man die Android Easter Eggs

Seit der Version 2.3 des Betriebssystems Android gibt es darin auch Easter Eggs. Diese sind bisher in jeder Version bis 5.0 gleich aufrufbar. Und so geht’s: Erst einmal die Einstellungen des Geräts und darin den Menüpunkt „Über das Telefon“ aufrufen. Nun erscheint eine Übersicht, in der unter anderem die auf dem Gerät befindliche „Android-Version“ angezeigt wird. Tippen Sie mehrfach auf die Version und schon wird das entsprechende Easter Egg gestartet.

Das erste Android Easter Egg unter Gingerbread 2.3

Die Lebkuchen-Version von Android beinhaltete noch keine animierten Inhalte oder Minispiele, sondern ein auf den Namen der 2.3-Version angepasstes Bild. In diesem war neben dem Android-Maskottchen ein Lebkuchenmännlein mit gelb leuchtenden Augen und spitzen Zähnen zu sehen. Im Hintergrund waren Untote mit Handys. Ein kleiner Grusel-Gag also.

Die Android-Biene unter Honeycomb 3.0

In der Honigwaben-Version von Android findet man als Easter Egg eine Biene vor, die stark an das kleine, grüne Android-Maskottchen erinnert. Sie ist blau-schwarz und scheint zudem blau zu leuchten. Auch die Flügel der Biene sind in diesem Neonlook gestaltet. Tippen Sie auf die Biene, dann erscheint der Schriftzug Mzzzzzzz.

Nyan Cat Imitation bei Ice Cream Sandwich 4.0

Das Easter Egg in der 4.0-Version von Android, welches sich zum Speiseeis Sandwich übersetzen lässt, besteht als erstes aus einer Pixelgrafik. Diese zeigt erneut den grünen Droid, allerdings mit einem „Ice Cream Sandwich“-Körper. Die Aufmachung erinnert an die Nyan Cat. Und wenn man das Bild anklickt, dann fliegt die Pixelgrafik auch durch das All. Mit Sternen, die ebenfalls stark an die Nyan Cat erinnern.

Bohnen wegschießen unter Jelly Bean 4.1 bis 4.3

Jelly Beans, also Gelee-Bohnen, kann man in Form eines Mini Games unter der benannten Version von Android als Easter Egg wegschnippen. Davor wird aber erst einmal nur eine einzige rote Jelly Bean angezeigt. Diese klicken Sie an und dann geht das Spiel auch schon los.

Verrückte Fließen unter KitKat 4.4

In der KitKat-Version von Android ist das Easter Egg noch vielschichtiger. Zuerst erscheint ein K. Dieses können Sie durch kurzes Antippen rotieren lassen. Durch längeres Antippen erscheint schließlich ein KitKat-Screen. Auf diesen können Sie abermals tippen. In Folge dessen erscheinen bunte Kacheln mit verschiedenen Grafiken. Diese ändern ihre Position, wenn Sie nochmals tippen.

Flappy Android in Lollipop 5.0

Die erste Ebene des Easter Eggs in der Lutscher-Version von Android besteht aus eben diesem. Es wird ein Lutscher angezeigt. Auch hier aktivieren Sie die nächste Ebene wieder durch ein beherztes Antippen. Am Ende startet das Spiel „Flappy Android“, das an das App-Spiel „Flappy Bird“ angelehnt ist. Wer dieses nicht kennt: die Spielfigur (hier der Droid) muss durch Hindernisse (hier: Lollis) manövriert werden. Durch Antippen des Bildschirms fliegt der Droid nach oben, ansonsten zieht es ihn nach unten.


wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Real Madrid unterlag Mallorca mit 0:1
wallpaper-1019588
Ein wildes Bündner Wasser
wallpaper-1019588
ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm
wallpaper-1019588
Apfelkuchen mit Ingwer