Lukas und Falco sind Deutschlands Supertalent 2013

Am 14. Dezember stieg das Finale der siebenten Staffel der RTL-Castingshow „Das Supertalent“. Und was viele nicht für möglich hielten: Lukas Pratschker und sein Buddy Falco sind das neue Supertalent! Mit Border-Collie Falco brachte Lukas Pratschker beim Dog-Dancing Sun-Sea-Beach-Feeling. Vor allem zeigten die beiden, dass man mit viel Liebe und Geduld in nur einer Woche eine ganz neue Choreographie auf die vier Beine stellen kann. Genau dieses Zusammenspiel, Unbeschwertheit und gemeinsame Freude dürften es gewesen sein, die das Publikum überzeugten. So können sich der Österreicher Lukas Pratschker und Border-Collie Falco sowohl über 100.000 Euro als auch über einen Auftritt in Las Vegas freuen.

Torsten Ritter spielte sich mit seinen Devil Sticks und seiner erfrischenden Natürlichkeit in die Herzen der Jury und des Publikums – er kam auf den zweiten Platz. Auf Platz 3 schaffte es Viviane Grisafi, die mit „Light Up“ von Snow Patrol als erste beim Finale auftrat.

Als ultimativer Show-Act performte Robbie Williams. Auf die Frage, mit welchem Supertalent er auftreten möchte, meinte Robbie Williams: „Ich glaube, ich nehme Singen.“ Beim Finale trat der unvergleichbare Mr. Robbie Williams mit seiner neuen Single „Dream a little Dream with me“ auf. Für manche im Publikum ein unvergessliches Erlebnis. Hier werden beim Supertalent im Sinne der Weihnacht wahrlich Wünsche erfüllt. Damit auch Dieter Bohlens kleiner Tochter ein Weihnachtswunsch erfüllt wird, bat Dieter Bohlen um Hilfe. Seine kleine Tochter wünscht sich für Weihnachten das Buch „Sigi auf dem Bauernhof“ – allerdings ist das Buch vergriffen: „Also wer das Buch haben sollte, bitte schickt es mir nach Tötensen.“

Zu den zehn Finalisten, die es nicht unter die Top drei schafften, zählte Christian Jährig, der mit „Mein Herz“ von DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli erneut Schlagerstimmung in die Halle brachte. Sophie Schwerthöffer verzauberte mit „Nessun dorma“, der Arie des Prinzen Kalaf aus der Oper Turandot von Giacomo Puccini. Für Dieter Bohlen ist Sophie der Beweis, dass eine Opernsängerin nicht immer wie Cindy aus Marzahn aussehen muss. Außergewöhnliche Körperbeherrschung mit kraftvoller, balancierter Fokussierung zeigten La Vision (Richard Jecsmen, Yana Semilet) bei ihrem poetischen Auftritt. Die Tanzgruppe Fantastic 5 brachte erneut mit ihrer Kombination aus Tanz und Videowall Begeisterung. Dieter Bohlen sieht große Chancen für die Gruppe, dass auch die US-amerikanische und britische Tochterformate sie einladen. Patrick Feldmann (Patrick De Souza Campelo-Feldmann) tanzte, was das Zeug hergab zu Songs wie beispielsweise von MC Hammer („Can’t touch this“) oder Tom Jones („It’s not unusual“) und war am Ende mitten im Gewitterregen. Sentimentale Italia brachte Fortunato Lacovara ins Supertalent mit „Torna A Surriento” von Andrea Bocelli. Vor allem die Kombination aus Tenor und Rockstimme beeindruckte die Jury und insbesondere Dieter Bohlen. Die Spaßrakete Heidi Schimiczek kam wieder mit „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ auf die Bühne. Dieses Mal hatte sie einen roten Bikini und standen ihr Baywatch-Männer in knallroten Badehosen zur Seite. Für Dieter Bohlen war es absolut unverständlich, dass Heidi es ins Finale vom „Das Supertalent“ schaffte.

Nun gilt es für Lukas und Falco, den Sieg beim Supertalent zu feiern. Sicher wird es für den Border-Collie viele Leckerlis geben: „Wuff :-)

Lukas und Falco geben Vollgas – …

Das Supertalent-Videos bei Clipfish

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Algarve News: 22. bis 28. Februar 2021
wallpaper-1019588
#1078 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #08
wallpaper-1019588
3 Beziehungskiller für den emotionalen Todesstoß
wallpaper-1019588
Stabschleifer Test 2021 | Vergleich der besten Stabschleifer