Luisa wird zum Hassobjekt

Luisa wird zum Hassobjekt

So offen wie bei der diesjährigen Germany’s Next Topmodel-Staffel auf Pro7 wurden die Antipathien unter den Mädchen lange nicht ausgetragen. Im Mittelpunkt steht erneut die 17-jährige Luisa, bei der es schon bewundernswert ist, wie sie die giftigen Attacken ihrer Konkurrentinnen wegsteckt. Oder die Episoden sind einfach gut geschnitten.

Wenn Neid dem Sprichwort nach wirklich gelb machen würde, einige der GNTM-Kandidatinnen würden sich nicht mehr aus dem Haus trauen, vom Auftritt auf einem Laufsteg oder Posing vor einer Kamera ganz zu schweigen. Waren die Animositäten in den vergangenen Wochen eher unterschwellig, beziehungsweise hinter Luisas Rücken zu spüren, treten sie nun offen zu Tage.

Der Grund? Luisa ist erfolgreich, räumt einen Auftrag nach dem anderen ab, lief unter anderem auf der New Yorker Fashion Week, und eilt mit Siebenmeilenstiefeln ihren Konkurrentinnen davon. Dabei ist Luisa vor allem eines: So professionell wie sonst keine der Kandidatinnen.

Der Erfolg und die Neider

Bereits vor dem Fotoshooting in Mexiko unter dem Titel «Female Warrior», also zu gut Deutsch «Amazone», ringt Luisa mit den Tränen. Zu sehr belastet sie ihr Außenseiterdasein. Das fällt auch Juror Thomas Rath auf: «Na Schätzchen, alles okay? Hast du geweint? Du hast ganz glasige Augen. Was ist los?», will er von seinem Schützling wissen. «Ich habe heute einfach nur einen schlechten Tag», versucht Luisa ihr Verhalten zu erklären. Vor der Kamera kann sie das alles abstreifen, die Probleme verdrängen.

Doch spätestens nachdem Luisa bei GNTM 2012 auch das Casting für eine achtseitige Modefotostrecke für das Magazin Cosmopolitan zu ihren Gunsten entscheidet, werden die Aussagen ihrer Mitstreiterinnen deutlich schärfer. «Die Luisa holt alles, das kotzt mich an», stellt beispielsweise Evelyn fest. Melek findet: «Sie muss sich nicht sehr bemühen, um aufzufallen und den Job zu bekommen.» Und auch Lisa schlägt in dieselbe Kerbe: «Langsam gönnt man ihr das nicht mehr», findet sie.

Von der Freundin verraten?

Und die Gehasste? Sie ist enttäuscht. Sie findet die Situation krass. Dennoch kommt kein böses Wort über ihre Lippen. Nicht einmal eine kleine Kullerträne rollt über ihre Wangen. Zumindest noch nicht. Denn als ihre letzte Verbündete und beste Topmodel-Freundin Sara ihr auch noch den Rücken kehrt, weil Luisa angeblich ausgeplappert hat, dass Sara ihre Lippen aufgespritzt habe, kann sie ihre Gefühle nicht mehr verbergen.

Aber warum sollte Luisa denn ausgerechnet den Mädchen etwas erzählen, die ihr nun wirklich ganz und gar nicht zugetan sind? Für Sara zählt das nicht mehr. Sie wirft Luisa an den Kopf: «Die anderen Mädchen hassen dich, ich bin die Person, die alles für dich macht. Ich bin echt mega-sauer verletzt.»

Man möchte Luisa wünschen, die Worte von GNTM-Gastjurorin Erin Wasson zu verinnerlichen: «Das ist eine harte Welt da draußen. Du musst selbstbewusst werden!» Man darf gespannt sein, wie lange Luisa das noch durchhält.

Übrigens: Die Show verlassen musste in dieser Folge von GNTM 2012 Annabelle. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie an dieser Stelle noch einmal ansehen.

Quelle:
News -
Medien News -
«GNTM 2012» – Luisa wird zum Hassobjekt


wallpaper-1019588
Weird West 1. Reise des Spiels zum 6-monatigen Jubiläum kostenlos
wallpaper-1019588
Avalanche Studios, die Just Cause Entwickler, arbeiten scheinbar an einem neuen AAA Open World Multiplayer Spiel
wallpaper-1019588
PC Building Simulator 2 Release Termin bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Skull & Bones 2. Verschiebung angekündigt, dieses mal auf 2023