Lücke in iCloud gab Passwörter frei

Lücke in iCloud gab Passwörter freiSicherheitsforscher Alex Radocea, Gründer von Longterm Security, hat jetzt nach einem Bericht von ZDNet Details zu einer Sicherheitslücke in Apples iCloud Keychain öffentlich gemacht.

Die Schwachstelle, die die das Mobilbetriebssystem iOS und das Mac-Betriebssystem macOS betrifft, gestattet es einem Angreifer, sämtliche Passwörter des digitalen Schlüsselbunds zu stehlen.

Diese Anfälligkeit wurde schon im März mit iOS 10.3 sowie macOS Sierra 10.12.4 beseitigt. „Der Bug, den wir gefunden haben, ist genau die Art von Bug, die Strafverfolger oder Geheimdienste in einem Ende-zu-Ende verschlüsselten System suchen würden“, erläuterte Radocea die Brisanz des Fehlers. Er gestatte es, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung komplett zu umgehen.


wallpaper-1019588
Sie haben JA gesagt! Regenbogenhochzeit bei Tui Cruises
wallpaper-1019588
Wie eine Meditationslehrerin nur auf Umwegen zur Meditation fand
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Schlafstörungen – die besten Tipps
wallpaper-1019588
Raspberry Pi Tankstellenvergleich nicht mehr stündlich, 19907 Einträge sind genug!
wallpaper-1019588
Der beste Prozessor für Ihren Computer oder Laptop
wallpaper-1019588
USB Anschluss der praktische Ratgeber
wallpaper-1019588
Indo-Quickie Teil 2: Trekking-Tour Mt. Batur