Lucas Arts: Die SCUMM Engine

SCUMM (Script Creation Utility for Maniac Mansion) ist eine Engine welche von Lucas Arts 1987 entwickelt wurde. Bevor SCUMM existierte, musste Lucasfilm Games für jede Computer-Architektur eine eigene Version des jeweiligen Spiels erstellen. Mit SCUMM muss alleine die Virtual Machineeinmalig portiert werden. Das Spiel liegt mit SCUMM als Bytecode vor, der ohne Anpassung von den verschiedenen Engines ausgeführt werden kann. Der Spiele-Designer kann sich so auf die Erstellung der Geschichte, von Grafiken und Musik und die Logik konzentrieren. Zuerst verwendet wurde sie wie der Name schon vermuten lässt in Maniac Mansion. Die Spieleoberfläche ist geprägt von dem sehr bekannten: Nimm, Schau an, Rede mit …

monkey

Wegen seiner Einfachheit wurde SCUMM auch in vielen anderen Lucas Arts Games verwendet. Zu erwähnen wären hier:

  • Maniac Mansion
  • The Secret of Monkey Island
  • Zak McKracken and the Alien Mindbenders
  • Indiana Jones and the Last Crusade
  • Loom

Es gibt verschiedene Versionen der SCUMM-Technik. Die letzte war SCUMM Version 8. Danach stieg Lucas Arts auf GrimE um. Inzwischen wurde SCUMM von ein paar Computercracks wiederbelebt als SCUMMVM. Hiermit könnt ihr SCUMM-Spiele selber schreiben und die alten Spiele wurden auch portiert. Nähere Infos findet ihr hier.


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!
wallpaper-1019588
Raum optisch trennen – Teppiche und Möbel helfen dabei