LPGA Kia Classic 2013 – Tag 1

Heute ging es auch für die Damen, auf der LPGA Tour, auf die erste Runde.Ich hatte Euch ja schon etwas zu den deutschen Damen und dem Turnier geschrieben. Caroline Masson ging von den Deutschen als erste an den Start. Sie startete nich so gut in das Turnier. Bereits an der 1, einem Par 4 Hole, spielte Sie einem Bogey. Aber das war noch nicht alles, an Loch zwei, einem Par 4 Hole, spielte Sie sogar einen Double Bogey. Also ging Sie mit +3 auf die restlichen 16 Löcher. So ein Start kann die ganze Runde “versauen”. Aber es schien so als wenn Sie sich “gefangen” hat, denn bis zu 6 spielte Sie immer PAR. Auf der 7 und der 9 folgten dann die ersten Birdies. Damit lag Sie nach 9 Löchern nur noch bei +1. Aber es kam dann doch noch etwas anders. Auch der Start auf die zweiten neun Löcher hatte Sie verpatzt. Sie spielte an der 10 und der 11 jeweils einen Bogey und lag damit wieder bei +3. Auf den restlichen Löchern konnte Sie das Ergebnis nicht mehr verbessern. Positiv ist, dass Sie dann kontinuierlich PAR spielte. Damit kam Sie mit 75 Schlägen zurück ins Clubhaus.

Kia_Classic_2013_01

Sandra Gal ging wesendlich später an den Start. Auf der 1 und 2 spielte Sie gleich mal Birdies. Nah das fängt doch gut an. Leider kam auf der 4 und 5 ein Bogey hinzu. Im Moment ist Sie auf der 6 unterwegs und liegt auf PAR. Sie schlißt die 6 und 7 jeweils mit Par ab und liegt aktuell 6 Schläge hinter der Führung.

Die Amerikanerin Jan Park führt das Leaderboard mit -6 an und ist bereits wieder im Clubhaus.

Euer Stephan

Golf Top100


wallpaper-1019588
Neues Buch: Gute Impfung - Schlechte Impfung
wallpaper-1019588
Mai-Tai-Tag – der National Mai Tai Day in den USA
wallpaper-1019588
Beschäftigungsanspruch eines Piloten gegen Air Berlin abgewiesen.
wallpaper-1019588
AIDAvita Teil 5 – 12 Schiffe zu Sylvester vor Madeira
wallpaper-1019588
Jödelig? Bin ich jödelig?
wallpaper-1019588
[Werbung] D.obsessed Eyelash Growth Serum :-)
wallpaper-1019588
Sauna der praktische Ratgeber
wallpaper-1019588
Freitag, wechselhaft, Zwiebelkuchen und das Wochenende