Löwenflügel – Thalea Storm

Löwenflügel – Thalea Storm Manchmal braucht es nur jemanden, der einen versteht.

Kurzbeschreibung:

Leo hält sich für unnormal, denn er ist anders. Schüchtern, zurückhaltend und vielleicht ein bisschen komisch. Er lebt in seiner eigenen Welt, die keinen Platz für die Leichtigkeit des Lebens lässt. Den Blicken und Vorurteilen der Gesellschaft ausgesetzt, versucht er, sich durchs Leben zu schlängeln und eckt dabei überall an, wo er nur anecken kann. Kaum jemand ahnt, was hinter seinem merkwürdigen Verhalten steckt, denn Leo ist krank. Psychisch krank. Er leidet unter einer Sozialen Phobie, die ihm die Teilhabe am Leben nahezu unmöglich macht. Sein Alltag ist erfüllt vom eigenen Kampf gegen sich selbst und der steten Hoffnung, irgendwie in eine Gesellschaft zu passen, die ihn nicht akzeptieren will. Erst die quirlige, lebenslustige Maya, die hinter seine geheimnisvolle Fassade blickt, haucht ihm mit ihrer Neugierde, Aufgeschlossenheit und vor allem Toleranz, endlich wieder Leben ein. Sie nimmt ihn an die Hand und er lässt sich von ihr führen, unter dem trügerischen Gefühl von Sicherheit. Leo gibt sich Maya und ihrer Zuneigung vollends hin und ahnt dabei nicht, welche dramatischen Folgen ihre Freundschaft für ihn haben wird. Wie schnell muss man rennen, um dem eigenen Selbst zu entkommen? Leo und Maya. Eine herzerwärmende, emotionale Geschichte von aufregender Freundschaft, zaghafter Liebe, unsterblicher Hoffnung und dem steten Versuch, etwas passend zu machen, das einfach nicht passt.

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B01NCPNYCW

Über die Autorin:
Thalea Storm (geb. 1989 in Thüringen) entschied sich 2016, ihrem eigenen Traum zu folgen und ihr erstes E-Book als Selfpublisherin auf Amazon zu veröffentlichen. Sie schreibt Bücher über das pure Leben. Ihre Geschichten sind geprägt von Liebe, Hoffnung, Angst und Träumen, hier und da mit einem Hauch von Fantasy versehen. Thalea Storm ist es wichtig, mit jedem ihrer Bücher eine ganz bestimmte Message an ihre Leser weitergeben zu können, die diese auch nach dem Ende der Geschichte noch in sich tragen.

Vorab vielen Dank an Thalea Storm für das Reziexemplar, das hat aber selbstverständlich nichts mit meiner folgenden Bewertung zu tun.

Sie schafft mit ihrer Geschichte von Freundschaft, Liebe und Hoffnung eine kleine Welt in die man für ein paar Lesestunden wunderbar eintauchen kann.

Leo und Maya sind zwei jugendliche, die das Schicksal zusammenführt, die sich aus ihren Welten reißen und gemeinsam ein bisschen erwachsen werden.

Maya lebt mit ihrer Mutter in guten Verhältnissen. Alles dreht sich um ihre Zukunft. Schule und Noten stehen im Fokus. Sie ist hilfsbereit, lebenslustig und hat Spaß an den Dingen die sie umgeben. Nach der Trennung ihrer Eltern hat sie früh gelernt, allein zurecht zu kommen.

Leo ist schüchtern und hat angst vor allem. Er hat eine Soziale Phobie und würde am liebsten den ganzen Tag in seinem Zimmer bleiben. Nur dort fühlt er sich wohl und kann sich ein bisschen normal fühlen. Keine anderen Menschen, keine Situationen, die Schweißausbrüche und Sprachlosigkeit auslösen. Kaum einer weiß von seiner Krankheit. Auch seine Eltern versuchen das Problem lieber totzuschweigen. Er schleppt sich durch den Alltag immer bedacht, unter dem Radar zu fliegen.
Dann treffen Maya und Leo aufeinander und Maya schafft es, kleine Wohlfühlblasen in Lukas Leben zu verteilen.

Dort draußen war das pure Leben. Die Welt. Menschen. Erfahrungen. Hoffnungen. Träume. In meinem Zimmer war nur ich. Und es gab nichts, was ich schöner fand.

Diese Geschichte ist eine schöne Mischung aus humorvollem Coming of Age, und gefühlvollem Liebesroman. Der Leser durchläuft viele Facetten und taucht in die Gedanken von zwei starken Charakteren ein. Wenn man selbst nichts mit Ängsten oder Zwängen zu tun hat, ist es zu Beginn fast unbegreiflich, dass ein Mensch wirklich so leben kann bzw. muss. Aber je mehr man die Gefühle von Leo kennenlernt, umso besser kann man sich in seine Welt hineinversetzen. Man leidet mit ihm mit, freut sich dann aber um so mehr über kleine Erfolge. Was mich dann komplett unerwartet getroffen hat, ist das Ende. Es macht die Geschichte rund, aber dennoch hätte ich es nicht erwartet.

Tolles Buch, tolle Autorin! Ich bin gespannt auf mehr.

Eure
unterschrift

Ähnliche Artikel

  • In den Zügen der Nacht – Laura Lay
  • Rockstar – Helen Carter
  • Finian Blue Summers – Emma C. Moore
  • Apfelgrüne Aussichten – Annell Ritter

Teilen mit:

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Pinterest
  • Tumblr

wallpaper-1019588
Neuer Bundeskanzler Olaf Scholz
wallpaper-1019588
Blühende Kletterpflanzen, die winterhart sind und schnell wachsen
wallpaper-1019588
Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel
wallpaper-1019588
13 Immergrüne winterharte Sträucher für den optimalen Sichtschutz