LOVE IS IN THE AIR! Zarte Mandel-Tartelettes mit Mascarponecreme und Himbeeren zum Valentinstag

valentines18

valentines17

Love is in the air

…oder so ähnlich.

valentines1 valentines8 valentines24

An alle glücklich Verliebten da draußen – HAPPY VALENTINES DAY!

Ich weiß, ich bin ein paar Tage zu früh dran, aber sonst hätte hier das Rezept wenig Sinn, da man die Törtchen ja auch erst mal backen muss.

Kuschelt, küsst und nascht was das Zeug hält. Ich nasche.

valentines25

Wenn ich ganz ehrlich bin, hab ich den Valentinstag noch nie so richtig gemocht oder geschweige denn gefeiert. Das Einzige was ich daran wirklich gerne mag, sind die süßen Törtchen, die ich mir selber und meiner lieben Familie und Freunden zaubere. Obwohl das mach ich ja an vielen anderen Tagen im Jahr auch. Na egal, aber ich kann verstehen, dass der Valentinstag für Viele eine große Bedeutung hat und man an diesem Tag gerne besonders romantisch und liebevoll überrascht werden möchte. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich in den letzten zwei Jahren kaum eine romantische Situation erlebt habe (außer die Kerzen die ich mir jeden Abend selber anzünde). Uuuh jetzt hätte ichs fast vergessen, letzten Sommer hatte ich ein ‚nennen wir es mal romantisches Picknickdate’ am Schlossberg. Ach schade, hätte ich jetzt einen Lifestyle-oder Datingblog würde ich euch so gerne mehr über diese etwas spezielle Erfahrung erzählen, aber ich denke das würde jetzt zu sehr in die Tiefe gehen – und wenn ich einmal anfange über meine merkwürdigen Erlebnisse mit Männern und Dates zu erzählen, könnte ich wohl schwer wieder aufhören. Vieles davon ist so rätselhaft und irgendwie auch traurig (ach Blödsinn, mittlerweile eher zum Lachen).  Aber bitte versteht mich jetzt nicht falsch, ich bin momentan glücklich Single zu sein. 

 valentines10

Wenn ich Lust habe meine süßen Leckereien zu teilen, dann lade ich Freunde ein. Und wenn nicht, dann besteht kein Risiko, dass mir jemand mein Törtchen vor der Nase wegnascht.

valentines11

Hier mein Rezept zum Valentinstag:

Mandel-Mascarpone-Tartelettes mit Himbeeren

Ergibt eine große Tarte (20cm) und 15 kleine Tartelettes

Für den Teig:

  • 100 g Butter kalt in Stückchen
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Dinkelmehl
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 2-3 EL kaltes Wasser

Für die Creme:

  • 4 Blatt Gelatine
  • 2 EL Amaretto
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 4 frische Eidotter
  • 100 g Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Schlagobers

Für die Dekoration:

  • 400 g frische Himbeeren

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten (am besten gleich mit der Küchenmaschine).
  2. Den auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Kreise ausstechen (etwas größer vom Durchmesser als die Tarteletteformen). Den Teig in die Formen legen und andrücken. Die Formen samt den Teig für 5 Minuten tiefkühlen.
  3. Den Backofen auf 170°C Heißluft vorheizen.
  4. Die Tartelettes 7-8 Minuten lang backen, abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Für die Creme

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Amaretto in einem kleinen Topf erwärmen, die Gelatine ausdrücken und darin auflösen.
  2. Eidotter mit Zucker und Vanille mit der Küchenmaschine schaumig aufmixen. Mascarpone untermixen. Gelatine unterrühren. Die Creme kurz kühl stellen.
  3. Schlagobers cremig steif schlagen und unter die Mascarponecreme rühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen und in die Tartelettes spritzen.
  4. Mit frischen Himbeeren dekorieren.

valentines5

Happy Valentine & Lots of Love!

valentines12 val11 valentines6

Der Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Gmundner Keramik entstanden. Danke, dass ihr mir immer das schönste Geschirr zur Verfügung stellt.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte