Loslassen – fantastisch einfach- oder paradox?

Ist Loslassen wirklich eine unüberwindbare Herausforderung? Genügend Bücher und Seminare zu diesem Thema sind auf dem Markt. Gibt es dennoch etwas dazu zu sagen, wie man loslassen umsetzen kann?

Ist Loslassen eine verstandesmäßige Angelegenheit? Oder ist noch mehr daran beteiligt? Gehört noch mehr dazu?

Der Fragen sind genug. Versuchen Der Sache gemeinsam auf den Grund zu gehen. Was genau möchtest du loslassen? Es kann sich dabei nur um Ereignis, ein Erleben oder eine Erfahrung aus der Vergangenheit handeln. Wer schon länger hier im Blog verweilt weiß, dass die Vergangenheit nur noch ein Gehirngespinst ist. Eine Illusion, ein Täuschung. Also etwas, das nicht vorhanden ist, lässt sich nicht loslassen.

Wie kann man etwas loslassen, das gar nicht existiert????? Das ist die FRAGE?

Paradoxie! Oder Fata Morgana. Eine Fata Morgana narrt unsere Augen und unseren Verstand.

Was tust du, um die Realität deiner Vergangenheit aufrecht zu erhalten. Das ist meine Frage an DICH?

Es ist unumgänglich, dazu der vergangen Realität einen Besuch abzustatten. Könnte sein, dass es dir gar nicht bewusst ist, dass du das aufrechterhältst.

Stell dir vor, du könntest dich entscheiden, dem allem keinen Besuch im Kopf mehr abzustatten. Das Gute daran, es würde nichts an der Realität verändern, denn du bist immer noch hier.

Logische Schlussfolgerung und die Frage dazu: Wie kannst du etwas verarbeiten, was gar nicht existiert?

Einer der ersten Schritte wäre, diese Aussagen zuzulassen und es zu erkennen, bevor der nächste Schritt erfolgen kann. Die Vergangenheit existiert einfach nicht. Es ist in der Natur nur ein geistiges Konstrukt das dem Menschen vorbehalten bleibt. Er hat die Möglichkeit, auch den Umgang damit zu lernen.

Mit dem Verstand kannst du Mathematik lernen, aber nicht wie der Flieder riecht. Mit dem Verstand kannst du Verkehrsregeln erlernen, aber nicht den Geschmack einer Erdbeere erlernen. Diese musst du in den Mund nehmen, mit den Zähnen zerkleiner und schlucken.

Bist du bereit, die Methode zu akzeptieren und dich auf eine Reise nach innen zu begeben? Dann freue ich mich, wenn ich dir dabei behilflich sein kann.

So könnte es sein

So könnte es sein.

Was hast du davon?

Schuldgefühle gegenüber dir selbst und gegenüber anderen schmelzen wie Schnee in der Sonne.

Hypothetische Ängste haben kein Wurzeln mehr. Die Lücke zur Entfaltung deines Potenzials wir immer größer. Stolz und Neid sind nur noch Schall und Rauch.
Projektionen in die Zukunft fehlt jegliche Nahrung.

Einfacher beschrieben bedeutet es:
Dein bisher unbekannter natürlicher Zustand wird dir gewahr. Von der Persona (personare = hindurchtönen, klingen lassen) zu dem was du wirklich bist: DAS-WAS-WAHRNIMMT!

Der Vorhang öffnet sich. Klarheit und innere Stabilität sind beständig.

Der Vorhang öffnet sich. Klarheit und innere Stabilität sind beständig. Lebensfreude ist die permanente Grundstimmung.


wallpaper-1019588
Untersuchung des Duflor-Passivfertigkeiten-Bugs in Diablo 4 Season 3
wallpaper-1019588
The Misfit of Demon King Academy S2: Neue Infos zu Part 2 bekannt
wallpaper-1019588
Fahrtspiel beim Laufen: Tempotraining für Anfänger und Profis
wallpaper-1019588
#1341 [Review] Manga ~ The Gender of Mona Lisa