Löffelkekse: Karamellos

Löffelkekse: Karamellos

Was isch denn des für ä neumodisch Zuegs? – Keine althergebrachten Zuckerbrödli, sondern knusprig-karamellige Hafer-Mandel Taler mit Orangengeschmack, jawohl, weg von Omas Rezepten, heute mal was Modernes. Naja, es erinnert schon etwas an Neapolitaner und die Kalorienanzahl, die neben dem Rezept steht, (so wie es sich neuerdings gehört) werde ich absichtlich unterschlagen.

Das Rezept ist aus dem Dr. Oetker Buch „Löffelkekse“ und geht ganz einfach:

1 Becher Schlagsahne (200 ml)
150 g Zucker
100 g sehr fein gehacktes Orangeat
80 g blütenzarte Haferflocken
150 g abgezogene, ganze Mandeln

1. Für den Teig Sahne mit Zucker in einem weiten, hohen Topf unter gelegentlichem Rühren bei mittlere Hitze zum Kochen bringen und etwa 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren sprudelnd kochen lassen. Topf von der Kochstelle nehmen. Sahne abkühlen lassen.

2. Klein geschnittenes Orangeat, Haferflocken und Mandeln zur Sahnemasse geben und unterrühren.

Den Teig mit zwei Teelöffeln in Häufchen auf Backbleche (mit Backpapier belegt) geben, dabei genügend Abstand zwischen den Häufchen lassen. Die Backbleche nacheinander (bei Heißluft zusammen) in den Backofen schieben.

Ober-Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160 °C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 12 Minuten je Backblech
Tipp: Karamellos müssen kross sein.

Löffelkekse: Karamellos



wallpaper-1019588
Ich war noch niemals in New York …
wallpaper-1019588
Faschingsumzug in Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Sigrid Neubert — Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne
wallpaper-1019588
Gefangen in der Endlosschleife
wallpaper-1019588
Karies: Eigenart
wallpaper-1019588
Tabellenarbeit und ein Abendhimmel
wallpaper-1019588
Unsere Stadt soll bunter werden! - STAWAG Street- Art Aktion
wallpaper-1019588
Engel B. feat. Bert Wollersheim – Herz aus Stahl