Little Big Planet (PSP)

Nach der langen Wartezeit ohne Little Big Planet. nachdem es für die PS3 erschenen ist, ist es nun wieder da und zwar für die PSP. Und wer jetzt denkt, dass es genau das gleiche wie damals ist, der hat sich geteuscht. Schon die Story ist anders, nämlich so: Ihr spielt wie damals den kleinen Sackboy, der auch dieses mal wieder eine große Aufgabe hat, nämlich den Carnival der Schöpfer zu einem Erfolg zu machen. Dazu muss er allerdings alle Meisterschöpfer aufsuchen, was sich als äußerst schwierig gestalten wird … Soweit so gut, aber schon müssen wir euch warnen und zwar vor dem nicht vorhandenem Schwierigkeitsgrad. Denn sterben könnt ihr theoretisch nicht. Okay, man kann z.B. ins Gift fallen oder durch Feuer verbrannt werden, aber dann wird man immer wieder am letzten Speicherpunkt abgesetzt und kann die Situation so oft wie man will wiederholen. Aber abseits von diesem viel zu leichtem Schwierigkeitsgrad ist das neue Little Big Planet genial. Ihr könnt zwar nicht mehr mit euren Freunden spielen, was aber zu verschmerzen ist, da man dafür im wiedermal gigantischen Leveleditor auf nichts verzichten muss, was man eigentlich hätte meinen müssen, da die PSP ja nicht so Leistungsstark wie die PS3 ist. Die vielen Verkleidungsmöglichkeiten sind übrigens auch weider vorhanden und die Steuerung ist auch beim alten geblieben.

Man kann sagen das die Jungs von Media Molekül auch auf der PSP ein Meisterwerk geschaffen haben. Alles ist stimmig und passt zueinander. Lediglich der viel zu leichte Schwierigkeitsgrad nervt gewaltig. Das kann man aber verzeihen, da 16€ wirklich günstig sind.

++gewaltiger Editor
+viele Gestaltungsmöglichkeiten
+schönes Drumherum
o fehlender Mehrspielermodus
- – viel zu leicht

Schulnote: 2+