Lit Motors kubo: Finanzierung für den praktischen Elektrotransporter gesucht

Was würde dabei herauskommen, wenn man eine für das italienische Lebensgefühl stehende Vespa mit einem Pick-Up kreuzen und das Gefährt mit einem umweltfreundlichen Elektroantrieb ausstatten würde? Genau: Der kubo von Lit Motors. Schon auf den ersten Blick außergewöhnlich, präsentiert sich der Prototyp des Elektrorollers mit einem großen quadratischen “Loch” in der Mitte. In ihm lassen sich auch größere Pakete oder Einkäufe verstauen und mit passenden Netzen befestigen. Im Gegensatz zu anderen Cargo-Scootern wie dem, den die Österreichische Post nutzt, ist der Roller des Unternehmens aus San Francisco in Kalifornien aber auch ein echtes Designobjekt.

Der Elektroroller soll dabei über etwas mehr als 70 km/h (45 mph) Höchstgeschwindigkeit und über rund 80 Kilometer Reichweite verfügen. Zusammen (Fahrer und Transportstücke) soll der kubo fast 140 kg transportieren können, so dass selbst die Beförderung von Getränkekisten oder großen Paketen kein Problem darstellen sollten. Wenn die Batterien leer sind, lassen sie sich dann ganz einfach an der Steckdose aufladen. Auf jeden Fall ein interessantes Konzept…

Für die Realisierung des Projekts sucht das Team von Lit Motors über die Online-Plattform “Kickstarter” die Finanzierungssumme von $300.000.


wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Die Suppenbar in Wien – Gesunde Suppen, Currys und Salate
wallpaper-1019588
Menschenrechtsorganisationen verlangen eine persönliche Sanktionierung von Menschenrechtsverletzern in Iran
wallpaper-1019588
Essai 186: Über Arschloch-Humor
wallpaper-1019588
Sonic The Hedgehog offiziell verschoben