Linux - Für Valve ein Sprungbrett zu Android

Linux - Für Valve ein Sprungbrett zu Android

Valve sprach auf der diesjährigen GPU Technology Conference über das Portieren der Source-Spiele-Engine auf Linux und dann auf das Smartphone Betriebssystem Android. Linux wird als Zwischenschritt genommen, um die Engine auf Android zu bekommen, denn auf dem Betriebssystem für Smartphones liegt ein Linux-Kernel zugrunde. Es sei derzeit einfach zu kompliziert, eine auf x86-CPUs laufende Direct3D-Spiele-Engine direkt auf Android zu exportieren, erklärte der der Entwickler.

Unter Linux soll sich die Hardware sogar direkter ansprechen, sodass es sogar mit gut programmierten Treibern eine höhere Perfomance erzielbar sei. Momentan wird von Valve empfohlen im Betrieb mit Linux Nvidia-Hardware zu benutzen. AMD's Treiber seien noch nicht so gut wie die von Nvidia und bugfrei ist es mit AMD auch noch nicht.

Außerdem sollen diejenigen, die Steam über Linux laufen lassen, auf Ubuntu 12.04 und nicht auf 12.10 zurückgreifen, da es mit der Version 12.10 noch einige Fehler im System gibt. Wer Steam trotzdem auf AMD-Hardware laufen lassen will, der muss noch viel Zeit investieren. Desweiteren seien tiefe Linux-Kenntnisse erforderlich.

Quelle: heise



wallpaper-1019588
Nach der Lesung ist vor der Lesung
wallpaper-1019588
Der wilde Mann: Warum Du Initiation brauchst, um deine Männlichkeit zu leben
wallpaper-1019588
Leon und ich fliegen alleine in den Urlaub
wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit