Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist ein typischer Vertreter der One-Pot-Gerichte. Man könnte auch Eintopf sagen, aber das trifft es nicht so ganz. Denn wenn man nur mit einem Topf kocht, heißt das noch lange nicht, dass ein Eintopf dabei herauskommt. Da ich derzeit nur über eine Herdplatte verfüge (die neue Küche dauert noch ein paar Tage bis sie da ist), bin ich quasi gezwungen, One-Pot-Gerichte zu machen. Und am Sonntag war ich faul und habe einfach mal schnell diese Suppe gemacht. Denn vor allem schmeckt die Suppe phantastisch lecker!

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist ein Powerhouse

Mehr Nährstoffe gibt es wohl nicht. Dieses wärmende und herzhafte Gericht ist voll mit den drei Zutaten, die unglaubliche viele gute Eigenschaften haben: Linsen, Kurkuma und Ingwer. Die Suppe selber basiert auf wenig Zutaten: Zwiebeln, Karotten, Knoblauch, Tomaten, Gewürze, Linsen und Brühe. Und da es sich um eine Wintersuppe handelt, habe ich auch noch Grünkohl genommen. Ihr könnt die Suppe auch noch aufpeppen und Süßkartoffel-Würfel heinein schneiden. Mmmh, das gibt noch eine cremige Konsistenz. Das versuche ich beim nächsten Mal!

Was tun bei Erkältung und Grippe?

Ich empfehle Kurkuma und Ingwer als Vorbeugung, aber auch wenn die Erkältung sich schon breit gemacht hat. Ihr bekommt die Vitamine A, C und K in der Suppe gleich mitgliefert. Doch Kurkuma und Ingwer funktioneren auch in einem Tee entzündungshemmend. Für einen Tee müsst Ihr die Wurzeln einfach schälen und klein reiben (ca. 1/2 bis 1 TL jeweils). Das Aroma ist dann sehr intensiv. Wenn Ihr wollt könnt Ihr beim nächsten Mal noch etwas mehr nehmen. Je nach Geschmack. Dann einfach heißes Wasser drauf schütten und einkuscheln.

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Passt grünes Blattgemüse in eine Suppe?

Auf jeden Fall! Grünes Blattgemüse schmeckt nicht nur im Salat gut. Vor allem im kalten Winter ist eine Suppe eine gute Möglichkeit, noch mehr der Nährstoff und Vitamin reichen Blätter zu Euch zu nehmen. Smoothies gehen natürlich auch. Aber eine Suppe wärmt halt auch noch zusätzlich. Für Blattgemüse empfehle ich Suppen mit Linsen oder Bohnen. Dann passen Grünkohl, Mangold oder Spinat hervorragend dazu. Ihr müsst nur den Grünkohl klein schneiden und in die Suppe einrühren. Dann noch ein bißchen köcheln lassen und fertig. Ich kaufe gerne „wilden Grünkohl" auf dem Markt. Das ist eine Mischung aus Toskanischem Palmkohl (Schwarzkohl), Russischem Roter Kohl und krausem Grünkohl (wie auf dem Bild).

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Wie hat Euch die Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir von Euren Erfahrungen beim Kochen der leckeren Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer erzählt. Hat sie Euch geschmeckt? Am besten Ihr bewertet das Rezept unten und schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Zutaten:

3 EL Natives Olivenöl extra
2 Kleine Zwiebeln, klein geschnitten
2 Mittel große Karotten, geschält und klein geschnitten
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
1/8 TL Cayenne Pfeffer (eine große Prise)
2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 EL Frischer Ingwer, fein gerieben
1,5 TL Frischer Kurkuma, fein gerieben (oder 1 TL gemahlener Bio-Kurkuma)
Blätter von 4 Thymianzweigen (oder 1/2 TL Trockener Thymian)
2 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
200 g Braune Linsen (Bernstein- oder Tellerlinsen)
750 ml Gemüsebrühe
500 ml Wasser
1/2 TL Meersalz (oder mehr nach Geschmack)
Frisch geriebener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack
1 Bund frischer Grünkohl, die Stängel entfernt (ca. 4 Hände voll)
Zitronensaft von 1/2 Zitrone, frisch gepresst (oder mehr nach Geschmack)

Tipp: Ich habe einen Mix aus krausem Grünkohl, Russischem Roter Kohl und toskanischem Palmkohl (auch Schwarzkohl genannt) genommen. Ihr könnt aber auch Spinat oder Mangold (grob geschnitten) verwenden.

Zubereitung:

1. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald es heiß ist gebt Ihr die Zwiebeln und die Karotte hinein und lasst alles anbraten bis die Zwieben glasig werden (ca. 5 Minuten).

2. Nun gebt Ihr den Knoblauch, den Cayennepfeffer, den Kreuzkümmel, den Ingwer, den Kurkuma und den Thymian dazu. Unter ständigem Umrühren kochen (ca. 30 Sekunden) und dann die Tomatenstücke dazu geben und nochmal 2-3 Minuten unter Umrühren kochen.

3. Jetzt kommen die Linsen, die Brühe, das Wasser und 1/2 TL Salz dazu. Dann noch großzügig mit schwarzem Pfeffer würzen und den Herd auf hohe Stufe stellen bis die Suppe kocht. Dann teilweise zudecken und den Herd wieder auf mittlere bis kleine Stufe stellen. Nun die Linsensuppe 25-30 Minuten köcheln lassen bis die Linsen weich aber trotzdem noch in Form sind (al dente).

4. Danach gebt Ihr den klein geschnittenen Grünkohl dazu und lasst die Suppe nochmal 5 Minuten kochen (bei Spinat etwas weniger).

5. Jetzt den Topf vom Herd nehmen und den frisch gepressten Zitronensaft hinein rühren. Dann abschmecken und entsprechend mit Salz, Pfeffer oder Zitronensaft nachwürzen. Zum Servieren der Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer empfehle ich ein knuspriges Brot zu servieren.

6. Enjoy!

Tipp: Die Suppe lässt sich im Kühlschrank sehr gut ein paar Tage aufbewahren.

Linsensuppe Kurkuma Ingwer Drucken


wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
Eine neue globale Abrüstungs-Initiative als Chance für Frieden verstehen
wallpaper-1019588
Kranke Seele – Symptome, Folgen und Auswege
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Kartoffel-Wurst-Eintopf
wallpaper-1019588
Die Küchenuhr
wallpaper-1019588
Rezension: 1888 - Thomas Beckstedt
wallpaper-1019588
Ich habe einen neuen Pass