Limes 2.0

Tweet

Nein, es handelt sich bei diesem Wall nicht um eine Rekonstruktion des römischen Bollwerkes der Antike. Auch nicht um das viel diskutierte Bauwerk zum Stopp von Massenmigration und illegaler Einwanderung.

Weder dient die Mauer dazu, barbarische Horden noch eine islamische Invasion aufzuhalten. Die rund 700 Meter lange Lärmschutzwand trennt den Irschenberger Ortsteil Wölkam von der Autobahn A8 – und soll die lärmgeplagten Anwohner vor den Schallemissionen von knapp 85.000 Kraftfahrzeugen schützen, die täglich die Anschlussstelle Irschenberg in beiden Fahrtrichtungen passieren.

Einziger Wehrmutstropfen: der Baugrund für den Lärmschutzwall musste von den Anwohnern unentgeltlich abgetreten werden.


wallpaper-1019588
Spanische Armee bringt Neugeborenes von Mallorca nach Madrid
wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Fahrbericht HNF-NICOLAI XD2 URBAN (S-Pedelec)
wallpaper-1019588
Quellen der Klimaskeptiker - wen interessiert schon eine seriöse Recherche
wallpaper-1019588
Frank Carter and The Rattlesnakes: Mit der Brechstange
wallpaper-1019588
Tag 75: Weihnachten und die Ruine von Tulum
wallpaper-1019588
Sharon Van Etten: Viele Gesichter
wallpaper-1019588
Januar Stöffchen: eines von mind. 12