Life-Update: mein Job

Hallo ihr Lieben,

ich habe zur Zeit wieder mehr Lust auf die persönlichen Posts, deswegen gibt es davon nun wieder etwas mehr. Ich hoffe es stört euch nicht!

Heute soll es ein bisschen um meinen Job gehen, denn mir ist letztens erstmal aufgefallen, dass ich nun mittlerweile schon ein halbes Jahr im Unternehmen arbeite...wie schnell ist bitte die Zeit vergangen??? Ich kann mich noch sooooo genau an mein Bewerbungsgespräch erinnern und dachte ja auch eigentlich dass ich den Job nicht bekommen werde. Und an den ersten Tag auch...und nun springe ich da schon seit einem halben Jahr rum...das ist echt unfassbar.

Life-Update: mein JobMacht mir denn der Job Spaß? Na klar! Ich arbeite im Qualitätsmanagement. Fand ich im Studium furchtbar langweilig! Zum Glück habe ich das nicht als Grundlage genommen und habe es von vornherein ausgeschlossen. Ich hatte auch Medizincontrolling im Studium, das fand ich auch super langweilig und das finde ich auch immer noch nicht so cool, das werde ich also wirklich niemals machen :D 

Ich fühle mich wirklich sehr gut integriert und habe auch das Gefühl, dass ich ernst genommen werde, trotz meines jungen Alters. Davor hatte ich auch ganz schön Bammel. Die meisten mit denen ich zusammenarbeite sind Menschen die mitten im Leben stehen und sehr viel Erfahrung haben und dann kommt da so eine junge Kollegin und will dass du mit ihr zusammenarbeitest...da dachte ich wirklich dass das schief geht, aber bis jetzt ist das noch nicht vorgekommen.


Die Arbeit die man macht, wird sehr geschätzt. In den 6 Monaten habe ich schon drei Blumensträuße geschenkt bekommen, als Dank für meine Arbeit. Ich helfe den Kollegen bei den Vorbereitungen für (Re-)Zertifizierungen und Überwachungsaudits und begleite das alles auch und wenn man sowas dann als Dankeschön bekommt, ist das unfassbar schön. Obwohl ich mir sage, dass das eigentlich nicht nötig wäre, denn das ist ja auch eigentlich der Grund warum ich dort arbeite.
Ich habe Freunde gefunden. Meine Zimmerkollegin sehe ich tatsächlich öfter als meinen Freund :D Das ist manchmal sehr amüsant, wenn man darüber nachdenkt :D Sie ist mittlerweile eine richtig gute Freundin für mich geworden. Genauso wie eine andere Kollegin. Sie hat mir sehr viel geholfen in der Anfangszeit und auch jetzt kann ich immer darauf vertrauen, dass ich mich an sie wenden kann, wenn ich etwas nicht weiß oder mir unsicher bin. Mit der Zeit hat sich das für mich auch zu einer Freundschaft entwickelt, denn der Kontakt geht eben über die Arbeit auch hinaus.

Wie ihr seht, bin ich zurzeit wirklich sehr zufrieden mit meiner Arbeit. Natürlich ist das kein Job, den ich für immer machen möchte, welcher Job ist das schon. Aber ich bin richtig glücklich dass mir der Berufseinstieg so gut gelungen ist. Zurzeit schaue ich immer mal nach ein paar Masterstudiengänge, die ich im Fernstudium belegen kann. Ich habe da auch schon einige interessante Sachen gesehen, mal schauen wann ich mich endlich dafür entscheide loszulegen.


Ich hoffe der kleine Einblick hat euch gefallen.

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr sie gern in die Kommentare stellen!

Bis bald (:

Eure Therese

wallpaper-1019588
Food Wars! geht in die nächste Runde
wallpaper-1019588
ZULU haben ihren Release-Tag mit Schnappschüssen für uns dokumentiert
wallpaper-1019588
Zeit für mich – nicht nur im Urlaub
wallpaper-1019588
Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen
wallpaper-1019588
Upload Filter gemäß dem EU Leistungsschutzrecht
wallpaper-1019588
Duftendes Kräuter Ciabatta zum Grillen oder für einen Tapas Abend
wallpaper-1019588
Terraferida verurteilt eine stilvolle Hochzeit in den Dünen von Es Trenc
wallpaper-1019588
#110 Bücherregal - No Conscience(Kurzrezension)