life's such a tired game

life's such a tired gameJannis - Tag 1Heute mal kein Foto Post, sondern mal einen etwas längeren Text. Ich weiß, ich habe ewig nicht gepostet, hat aber auch seine Gründe. Ich hatte Konfirmation ( bald werdet ihr ein paar Bilder sehen :) ) und eine Französische Austauschschülerin war einige Zeit da. Dazu kommt noch, dass mit das Leben im Moment vor kommt, wie ein hartes Fußball spiel, bei dem man sich zu tode kämpfen muss, und die Zeit einfach nicht rum gehen will. Umso schöner fühlt es sich dann an, ein Tor zu schießen, oder wenn die Zeit endlich rum ist. Mein spiel ist jetzt vorbei, ich bin glücklich und erleichtert, eigentlich könnte es nicht besser sein. Aber, es ist nicht immer Fair beim Fußball. Unsportlichkeit wird bewiesen, Verletzungen passieren. Und dann steht man da, auf dem Spielfeld des Lebens ohne seine beste Spielerin, verletzt. Dass sie nicht mehr spielen kann, wirkt sich auf die weiteren Spiele aus, auf das Leben wirkt sich das aus. Es kommt einem vor als ob man davon erdrückt wird, dass man keine Luft mehr zum atmen hat, weil man jetzt alles alleine schaffen muss, so als ob die letzten guten Spiele alles nur ein Scherz war und man jetzt die Bestrafung dafür bekommt. Obwohl doch alles so gut war, obwohl es einem gut geht, man kann nicht richtig entspannen, weil irgendwann auch die beste Ausdauer nicht mehr hilft. Irgendwann ist man am Ende.

wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen