Liebe Josephine

… vielen Dank für das tolle Buch. Ich bin sofort am letzten Donnerstag in den Buchladen um die Ecke und habe es gesucht, und ja: auch gefunden. Gleich neben dem Feuerlöscher, wie schön. In direkter Gesellschaft mit Eckhart, und glücklicherweise in der Sparte “Humor”, bei den Sachbüchern hätte es sowieso keiner gefunden. Aber wenn Frau Doktor ein Buch schreibt, muss es wohl primär als Sachbuch (siehe Fischer) laufen.

FotoGanz ehrlich: Dann habe ich´s doch nicht gekauft – sondern einen neuen E-Reader – und das erste Buch, was ich mir da gezogen habe, war das Deine. Cool, oder? Ich hoffe, das geht so für Dich in Ordnung. Jetzt warte ich noch auf die Audiobook Version mit Frau Frier – die hatte ich zum Teil schon im Ohr, als ich Deine Erlebnisse durchlesen habe. Was übrigens nur zwei kurzweilige Abende mit Husten und Schnupfen (nicht Deine Schuld) gedauert  hat.

Ich fand´s super, liebe Josephine! Der Drive Deines Blogs setzt sich gleichmäßig fort und erhält durch Deine Schwangerschaft noch den nötigen spannungserhaltenden Rahmen, um hier mal etwas offiziöser zu rezensieren. Ein Wiedersehen mit Soli, Doktor Napoli und Bambi – ächt, traumhaft. Ich werde hier auch nicht spoilern, wie die ganze Sache ausgeht – aber wer könnte es sich nicht denken, hihi.

Du schaffst den guten Kompromiss zwischen den verschiedenen Zielgruppen: Ärzte, ganz bestimmt, dazu alle, die je im Krankenhaus gearbeitet haben – ausreichend gespickte Insider-Jokes, eine schöne House-of-God-Athmosphäre (ohne dessen, hüstel, Schlüpfrigkeit) und Kollegen, die wir alle so oder so ähnlich und ganz vor allem genau *SO* kennen. Made by InstagramDienstplanbesprechung: Jawoll!! Mein Lieblingsspruch bei uns damals: “Da habe ich schon gebucht…” Nächste Zielgruppe Mütter, Schwangere, damit auch deren Männer – herrje, beim Um”switchen” auf die eigenen Erfahrungen in Sachen Entbindung (also… die meiner Frau: No.1 achtzehn Stunden Wehen, dann doch Verzweiflungs-Sectio, No.2 binnen 5 Minuten herausgepurzelt, dass die Kollegin nicht mal zum Viggolegen kam – Zitat der Hebamme: “Lassen Sie mal, Frau Doktor, die Frau kriegt jetzt ihr Kind!”) – wunderbare und auch gruselige Erinnerungen, wie das auch hätte alles laufen können.

Du hast die traurigen Dinge ausgeblendet. Das ist ok. Gyn besteht nicht nur aus Kinderkriegen, und nicht alle Säuglinge schlüpfen putzmunter – das brauche ich ehemaliger “Neo-Team”-Angehöriger Dir als Gyni nicht sagen – aber das ist wirklich in Ordnung. Das Buch soll Spass machen, und das tut es auch.

Leute: Kaufen! Ächt jetzt (noch fünf Jahre und zwei Bücher weiter, und das ist Teil des Duden-Wortschatzes).

Darf ich was vorlesen? “Dann nur noch schnell das Neo-Team, das wie immer kein bisschen Konversationsbedarf hat. Einmal “Not-Sectio” ins Telefon gebrüllt, schon stehen die Jungs stramm vor der Tür. Ich liebe Kinderärzte!” Ja. Immer gerne.

 

PS. Unser Mutterpass war eher DinA6, ganz sicher nicht DinA4. “Schlaumeiermodus aus”



wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]