Lichtes Haar bei Promis – Wie in Film und Fernsehen getrickst wird

Wenn es heißt, dass jeder zweite Mann erblich bedingt irgendwann mal lichtes Haar bekommt, gehören Promis dann bis auf wenigen Ausnahmen also ganz zufällig so häufig zu der glücklicheren Hälfte oder wird getrickst?

Ich bin der Frage nach meinem Artikel über Prinz William – wo es offensichtlich ist, dass er Haarauffüller nimmt, um wieder den Eindruck von vollem Haar zu machen – noch weiter nachgegangen und komme nun auf eine Fülle von Aufdeckungen mit der selbst ich nie gerechnet hätte. Darunter sind Ladykiller wie Charlie Sheen aus Two and a Half Men wo er einen frauenaufreißenden Playboy -also im Prinzip sich selbst – spielt, seriöse Männer wie unser Tageschausprecher Tom Burow, attraktive Gentleman wie Matthew McConaughey, der für Dolce&Gabana wirbt, und Komiker wie Kaya Yanar und Mario Barth.

Hier die Enthüllungen!

John Travolta

Lichtes Haar bei Promis – Wie in Film und Fernsehen getrickst wird

John Travolta mit lichtem Haar

Matthew McConaughey

Lichtes Haar bei Promis – Wie in Film und Fernsehen getrickst wird


Jude Law

Enthüllt:

http://cdn.buzznet.com/media-cdn/jj1/headlines/2008/04/iris-law-jude-law.jpg

Getrickst:

http://www.blogcdn.com/insidetv.aol.com/media/2010/03/jude-law-saturday-night-live.jpg

Charlie Sheen (Two and a Half Man)

http://photos.tmz.com/galleries/charlie_sheen__bald#tab=most_recent

Mel Gibson

http://www.lowculture.com/archives/images/melgibson_bald.jpg

Weitere US-Stars

http://photos.tmz.com/galleries/hair_hook_ups#tab=most_recent&id=44912

Haarausfall – Ein Tabu-Thema

Laut Fachärzte-Magazin bekennen sich die deutschen Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Hannes Jaenicke zu ihren Haarproblemen und rufen dazu auf, offen damit umzugehen, anstatt es zu einem Tabu-Thema zu machen. Damit sind sie jedoch ziemlich alleine auf weiter Flur. Für die meisten ist das Thema Haarausfall eher peinlich. Anders als Promis gehen die meisten außerdem davon aus, man könne nichts gegen lichtes Haar machen – am besten sei bei Männern immer noch alles kurzzurasieren. Bei jungen Männern, die unter Haarausfall leiden ist eine Stoppelfrisur aber nicht unproblematisch. Es passt womöglich nicht zum Eindruck, den man von sich machen möchte. Eine Glatze kommt in jungem Alter eher draufgängerisch an oder man erscheint sogar ungewollt braunorientiert. Bei der Bewerbung in einem seriösen Umfeld kann das sehr nachteilig sein. Die meisten mit Stoppelfrisur können außerdem ein Lied davon singen in Diskos von Türstehern abgewiesen zu werden. Viele Männer mögen es auch einfach sich zu frisieren, man muss sich dadurch nicht gleich eitel nennen lassen.

Bei Frauen, so auch die verbreitete Meinung, ist lichtes Haar ein zu behandelndes Problem. Nicht selten leiden Frauen unter lichtem Haar – und das auch psychisch. Eine aufwendige Haartransplantation können sich – ausgenommen Promis – die meisten nicht leisten.

Welche Tricks verhelfen den Stars dazu, dass wir glauben sie seien die Glücklichen mit voller Haarpracht auf der Gewinnerseite der Naturlotterie erblichen Haarausfalls?

Barbara Herzsprung bei Raum38 Institut für Haarästhetik in Köln bei RTL Explosiv

Lichtes Haar bei Promis – Wie in Film und Fernsehen getrickst wird

Raum38 verwendet außerdem nicht mehr Toppik sondern ist auf Dr Robert Jones Instant Hair umgestiegen.

Bei einigen Stars ist es sicherlich eine aufwendige und teure Haartransplantation. Ändert sich jedoch das Haarbild von Fernsehauftritt zu Fernsehauftritt deutlich, kann eher von Haarverdichtungsfasern ausgegangen werden. Das trifft beispielsweise wohl auf Mario Barth zu. Man muss nur einmal die Google-Bildersuche zu Mario Barth bedienen. Auch bei Prinz William ist dies wohl der Fall (siehe Blogartikel).

Toupets werden unter Stars eher nur in der Maske zu Filmen benutzt wo dies für die Rolle nötig ist und man durch Kameraführung und Licht enthüllende Nahaufnahmen verhindern kann. Toupets im Alltag zu tragen trauen sich Promis meist nicht. Die Gefahr, dass Paparazzi das Geheimnis durch Nahaufnahmen in ungünstigen Lichtverhältnissen aufdecken könnten ist zu hoch. Besonders am Haaransatz oder Übergang zum Echthaar kann man Toupets meist erkennen. Hier haben Haarverdichtungsfasern einen großen Vorteil. Sie sind weit weniger aufzuspüren, da man sie im Haar verteilt. Im kritischen vorderen Haaransatzbereich kann sehr sperrlich mit den Microhair umgegangen werden, sodass der Haaransatz vollkommen natürlich bleibt. Im hinteren Kopfbereich kann (da kein Ansatz von Haut zu Haar) der lichte Bereich dafür komplett verdeckt werden. Hier müsste ein Paparazzo schon mit der Lupe herangehen, um das Geheimnis zu lüften.

Auch Haarpuder wird in der Filmbranche benutzt. Das funktioniert im Film besonders in Verbindung mit Instant Hair sehr gut. Im Alltag ist diese Methode den meisten wohl eher zu aufwendig.

Ein wenig tricksen ist erlaubt und kann wie man bei vielen Stars sieht einen tollen, natürlichen Eindruck machen. Erfolgreich kann man aber auch damit werden zu seiner genetischen Bestimmung zu stehen wie Bruce Willis (Stirb langsam), Jason Stetham (Transporter, Crank) und Vin Diesel zeigen.



wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht