Libyen: Vizepräsident erneut verprügelt

Libyen: Vizepräsident erneut verprügelt

Studentenproteste heute in Benghazi

Übersetzung John Schacher

-Abdel Hafiz Goukh, Vize-Präsident und Sprecher des libyschen NTC (bester Freund von John McCain) wurde zum zeiten Mal innerhalb von 2 Tagen schwer verprügelt.-Dies geschah anlässlich seines offiziellen Besuches heute morgen an der Universität Garyounis (Faculty of Science) in Benghazi, wo eine studentische Zeremonie stattfand. Goukh war aufgebracht über einige Teilnehmer der Veranstaltung.Er wurde wütend, als ihn einige Anwesende einen “NATO-Söldner” nannten und begann einen Streit. Der Vizepräsident der neuen liobyschen Regierung zog seine persönliche Pistole und zielte auf die Studenten in der Zuhörerschaft.
-
Die NATO-Söldner eröffneten wenig später das Feuer und begannen, die Studenten zu schlagen, um die Versammlung aufzulösen. Libyen: Vizepräsident erneut verprügeltLibyen: Vizepräsident erneut verprügelt Bereits vor zwei Tagen wurde Abdel Hafiz Goukh in Benhazi angegriffen, als schwer bewaffnete Männer sein Luxus-Auto stahlen. Laut der gleichen Quelle soll Goukh kurz vor der Attacke ein bekanntes Restaurant in Benghazi verlassen haben. Eine Gruppe bewaffneter Männer folgte ihm und schlugen ihn zusammen. Sie liessen ihn in einer Blutlache liegend zurück und raubten seinen Vize-Präsidenten Dienst-Luxus-Wagen, einen Lexus.-Kommentar:Ein aus tiefstem Herzen kommendes “Bravo” den tapferen Studenten!-Quelle: LibyaSOS

wallpaper-1019588
Die 50 besten Songs des Jahres 2018
wallpaper-1019588
Zwiebel mit Lachsforelle
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Caprylsäure Test 2019 | Vergleich der besten Caprylsäure Produkte
wallpaper-1019588
DGT setzt vermehrt Drohnen und getarnte Lieferwagen ein
wallpaper-1019588
Cort entfernt Tonnen von Müll aus dem Wildbach Sa Riera
wallpaper-1019588
{Rezension} The Magic Order von Mark Millar & Olivier Coipel