Libyen ist nicht Syrien

Amr Moussa, der scheidende Generalsekretär der Arabischen Liga, erwartet von weiteren Luftschlägen gegen Tripolis „keinen Durchbruch“ und plädiert für eine Waffenruhe

Der Favorit für das Amt des ägyptischen Präsidenten bei den Wahlen im September ist wenig entzückt über die NATO-Bombardements in Libyen. Lieber wären ihm eine Waffenruhe und eine politische Einigung mit Muammar al-Gaddafi. Der alt-gediente ägyptische Diplomat Amr Moussa hat im März eine zentrale Rolle gespielt, um arabischen Beistand für die Luftschläge der NATO zu mobilisieren. Jetzt aber überprüft er seine Haltung: „Wenn ich sehe, dass Kinder getötet werden, muss ich Bedenken haben. Vor dem Risiko ziviler Opfer habe ich gewarnt.“[...]

http://www.freitag.de/politik/1125-libyen-ist-nicht-syrien

« Rob Hopkins – Die Energiewende . Das Handbuch

ähnliche Artikel:

  • Libyen: Tödlicher Systemfehler
  • politische Kultur und der Herzschlag der arabischen Proteste
  • Rede des syrischen Präsidenten Assad / Prozess gegen Ben Ali eröffnet
  • “Wir haben keine Beweise gefunden”

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte