Levin Goes Lightly: Keine Angst

Levin Goes Lightly: Keine AngstVeränderung tut gut - ein Satz, den viele Menschen gerade hierzulande nur schwerlich verinnerlichen können. Was wiederum ziemlich menschlich ist. Einer, der trotzdem etwas wagt, ist Levin Stadler. Zusammen mit seiner Band Levin Goes Lightly hat er für seine drei bislang erschienenen Alben als androgynes Wesen eine Gratwanderung zwischen David Bowie und Fad Gadget vollführt, alles in englischer Sprache. Optisch soll sich im Vergleich zum Vorgänger "GAPS" nichts ändern, wohl aber textlich, denn Stadler singt für seine neue Platte "Nackt", die für den 26. April bei Tapete Records terminiert ist, ab sofort deutsch. Was ungewohnt, aber doch recht reizvoll klingt. Wenn er für die kürzlich veröffentlichte Vorabsingle "Nichts ändern" ganz Zarah-Leander-mäßig das "R" rollt, hat das schon eine ganz spezielle Note - wir fügen dem dazugehörigen Video noch drei Schnipsel der Stücke "Nackt", "Rote Lippen" und "Ganz Nah" bei. Und warten gespannt.


wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Jetzt geht's rund! Verrückt nach Waboba Fun Bällen & Osterverlosung
wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Gaming Aid hat noch Stipendienplätze zu vergeben
wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
Words Bubble Up Like Soda Pop: Neues Visual zum Romance-Film veröffentlicht
wallpaper-1019588
eBay will Kleinanzeigen und mobile.de abgeben
wallpaper-1019588
Wintertrend: All White Outfit
wallpaper-1019588
Mit most, etwas Farbe in den Raspberry Pi Alltag („Alltag“ gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1)