Letzter Samstag im Februar mit Nachdenken über das Rezensionsexemplar "Ein russischer Roman" von Emmanuel Carrère

Dieser Typ nervt. Er ist selbstbezogen, hält sich für außerordentlich, ist von seiner Männlichkeit überzeugt, scheint sich für unwiederstehlich zu halten. Ein Kontrollfreak. Es ist die beinahe immerwährende Nabelschau eines Narziss. Ich dachte es ginge um Russland und Wurzeln, um Suche und Finden. Statt dessen werde ich alle paar Seiten mit irgendwelchen pubertären erotischen Phantasien konfrontiert. Unangenehm. Wäre es kein Rezensionsexemplar, hätte es schon jetzt bereis seinen Weg in den öffentlichen Bücherschrank gefunden. Soll sich jemand anderes damit herumplagen.

Wenn ich das rezensiere, wird das eine schwierige Angelegenheit werden.

Vielleicht sollte man es doch den Menschen überlassen, die etwas davon verstehen und geübt darin sind etwas fachlich auseinanderzunehmen. Man müsste in der Lage sein weg zu kommen von gefällt mir oder gefällt mir nicht.

Gefällt mir nicht.

Überraschung, es regnet und es ist kalt. Würde es nicht im Kalender stehen, würde ich nicht glauben, das tatsächlich der letzte Tag dieses trostlosen, verregneten Februars erreicht ist. Im Wildobstbaum tummeln sich zu früher Stunde Gimpel, Amsel, Schwanzmeise, Kohlmeise, Blaumeise und Rotkehlchen.

Zum Frühstück nehme ich Aspirin, bin mir aber sicher, dass es sinnvoller wäre in Bewegung zu kommen. Der Samstag wird dem putzen, kochen und backen vorbehalten sein.

Carola von Frische Brise hat ihr Rezept für den Quarkkuchen ohne Boden hier verbloggt. Ich versuch den mal hinzubekommen.


wallpaper-1019588
Dead by Daylight nächstes Kapitel laut Insider mit For Honor Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Crossover [1]
wallpaper-1019588
Oxenfree 2: Lost Signals erneut verschoben – nun erst 2023
wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel