Let’s Player: Haben sie sich verändert?

Großen Let’s Playern und YouTubern wird ja nicht nur vorgeworfen, sie seien Like-, Abo-, View und Geldgeil, sondern haben sich auch verändert. Verändert in der Hinsicht, dass man besser zur Zielgruppe passt. Die Zielgruppe, welche die Videos tausendfach anschauen. Fans die Merchandise Artikel kaufen, eigene Songs kaufen, auf Fantreffen und Events gehen und co. Wie ist das also. Haben sich Let’s Player und YouTuber verändert?

Ja. Wer hier nein sagt, der hat schon gelogen. Denn eins ist klar. Man passt sich an. Man passt sich aber nicht nur an seine Zuschauer an, sondern auch an das YouTuber Dasein. Am Anfang macht man Let’s Plays aus Spaß. Hat kein Plan eigentlich, was man macht. Wie man es macht. Vielleicht sogar, Warum man es macht. Man hat keine Ahnung von den Programmen. Kein Schimmer wie man das ganze am besten Moderiert. Ton Qualität scheiße. Regelmäßigkeit gleich null. Wer das länger macht und auch erfolgreicher ist, der weiß was er macht. Er weiß wieso und weshalb. Hat Ahnung von Programmen. Weiß wie man eine Vernünftige Moderation in die Videos bringt. Der Let’s Player hat sich verändert.

Im guten Sinne. Zum Start von Lets-Plays.de hatte ich auch kein Plan was ich machen will. Oktober 2012 habe ich auch noch nicht geplant, über 80.000 Euro in das Projekt zu stecken. Und hier sind wir nun. Ich schreibe weiterhin komische Artikel wie sie mir gefallen. Aber ich habe mich angepasst. Qualität wurde besser, naja – je nachdem wie man es sieht. Aktivität wurde besser. Zusatz Projekte erscheinen aber ich bin noch so, wie im Oktober 2012.

Ich kenne meine Zielgruppe und Leser. Ich weiß den Altersdurchschnitt, was sie mögen, woher sie kommen, wann sie kommen, was sie Lesen und einiges mehr. Das wissen auch YouTuber und Let’s Player. Mit dem Wissen könnte ich Lets-Plays.de so aufbauen, dass es ohne Probleme doppelt so viele Besucher im Monat bekommt wie jetzt und das innerhalb von kurzer Zeit. Aber wieso mache ich das nicht?

Klar ist, ich lebe davon aktuell. Ich bin von den Einnahmen angewiesen. Auto, Wohnung, Versicherungen und co bezahlen sich nicht von alleine. Ich bin also Geldgeil. Denn ohne Geld, kein Lets-Plays.de. Ich bin Viewgeil. Denn ohne Leser kein Geld. Like-, und Abo – naja, weniger jetzt. Ich möchte aber, dass mir das Projekt selber Spaß macht und das tut es. Auch wenn es ein unterbezahlter Drecksjob sein kann. Ich möchte mir treu bleiben und mich nicht selber belügen.

Was hätte ich von Artikeln, die jeweils zwar 10.000 Leser monatlich bringen – aber worauf ich nicht Stolz sein kann? Wo ich nicht mit Stolz sagen kann, schaut her – den Mist habe ich geschrieben. Man kennt es von Klatsch Seiten und Magazinen. Wo man die Augen schon verdreht beim Lesen. Ich könnte als Redakteur damit nicht leben. Andere schon. Denn mehr Leser = mehr Geld. Mehr Zuschauer bei YouTubern = mehr Geld.

Ich bin jetzt voll vom Thema abgekommen, aber ich denke, so habe ich das ganze mal am besten kurz beschrieben. Also zurück zu YouTubern und Let’s Playern. Und bevor jemand meint, ich mag jemanden nicht – das ganze ist objektiv gesehen. Gegen Veränderungen habe ich nichts – habe ich auch hinter mir und in einem Jahr sieht es wieder anders aus. Schauen wir also mal ein paar Videos an.

Dner

Der Schreihals auf YouTube. Herzensbrecher aller Fan Girls. Longboarder, der so verrückt ist, auch mal durch ganz Deutschland zu fahren. Aktuell hat er 1,84 Millionen Abonnenten und 191 Millionen Aufrufe. Videos gibt es derzeit 1.612. War Dner immer schon so? Wie sahen die ersten Videos aus von seinem Stil? Und nicht das es heißt, am aller ersten Video kann man das nicht erkennen, gibt es einfach mehrere Videos aus der Anfangszeit – so das man es auch besser vergleichen kann.

14.09.2011

Seht und hört ihr das? Video-, und Audio Qualität schon gut. Wer aber den heutigen Dner kennt, der denkt vielleicht. WTF – ist das Dner? Ruhig, brav, kein Gebrülle. So war Dner mal.

12.01.2012

Immer noch ruhig und brav.

31.05.2012

Schon anders. Kann aber auch an GTA liegen.

23.09.2014

Wie man ihn kennt. Im Vergleich zum 14.09.2011 – ein starker Unterschied. Aber im Negativen oder Positiven?

Gronkh

Der Papa, der Brummbär, der Gregor Onkh. Gronkh. Wer kennt ihn nicht? Kommen große Medien daher mit dem Thema Let’s Play ist er meist oder PewDiePie dabei. 6.302 Videos gibt es derzeit mit 3,24 Millionen Abonnenten. Wie hat sich Gronkh in der Zeit verändert?

05.04.2010

Das ist der Gronkh von 2010. Ja, er ist es.

07.09.2010

31.07.2012

Schon mehr Gronkh wie man ihn heute kennt.

10.10.2014

Was denkt ihr, wie hat sich Gronkh verändert? Ins gute oder doch “kommerzieller”?

GermanLetsPlay

Der Mann mit der Maske auf YouTube. 3.914 Videos gibt es bei 904.000 Abonnenten. Wie hat sich der Masken Mann verändert?

07.01.2011

16.08.2011

05.01.2013

10.10.2014

Etc…

Wie man sieht, alle haben sich Verändert. Professioneller. Angepasster. Selbstbewusster. Vielleicht auch, um besser bei der Zielgruppe zu landen. Wer weiß das schon genau. Aber eins ist klar. YouTuber ändern sich. Die Let’s Play Welt ändert sich. Das Leben ändert sich. Du änderst dich.


wallpaper-1019588
"Transit" [D, F 2018]
wallpaper-1019588
Lamm Tomate Dicke Bohnen Basilikum
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ooi veröffentlichen ihre erste sommerliche Single „Sharks“
wallpaper-1019588
Lava Shells für den gesunden Rücken
wallpaper-1019588
Wondershare Dr. Fone: iPhone Backups einfach verwalten
wallpaper-1019588
Eine Woche im Zeichen der Liebe – Auslosung
wallpaper-1019588
Leichtes Winter Make Up mit wet n wild Produkten
wallpaper-1019588
Die in Verlust geratene Strafakte