Let's have a party!

Jedes halbe Jahr gibt es im Hause Xoxolat eine kleine Party. In der Weihnachtszeit ein Adventfestl, wo alle Speisen und Getränke vorranging süss und warm sind. Und im Sommer unser Terrassenfestl. Bei Temperaturen, die an der 40 kratzen, vergeht einem (mir zumindest) die Lust auf Süsses und so habe ich heuer (erstmals) beschlossen gänzlich auf warme Speisen zu verzichten. Wer wollte, hatte allerdings die Möglichkeit unseren Elektrogriller auf der Terrasse zu benutzen - und der Griller hatte auch einiges zu tun =)
Heute möchte ich euch ein wenig zeigen, was also beim Terrassenfestl dieses Mal so auf die Teller durfte!
Tomaten & Mozzarella, Rote Weintrauben & Käse, Regenbogen Fruchtspiesse, Hackmuffins mit Kartoffeltopping

Regenbogen Fruchtspiesse

Zutaten: Erdbeeren, Honigmelone, Ananas (schon in Stücken aus der Dose), grüne Weintrauben, Heidelbeeren, eventuell rote Weintrauben (meine hatten leider die gleiche Farbe wie die Heidelbeeren und durften schlussendlich dann doch nicht mit auf den Spiess)
Zubereitung: Erdbeeren je nach Grösse der Länge nach halbieren oder vierteln, Melone in mundgerechte Würfel schneiden. Jeweils ein Stück Frucht (bei den Heidelbeeren vielleicht zwei, weil sie so klein sind) in Regenbogenmanier auf einen Spiess stecken. Bis zum Auftischen mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank lagern, dann bleiben sie zum einen frisch und zum anderen erfrischend kalt!
 Regenbogen Fruchtspiesse

Käse-Traubenspiesse

Zutaten: würziger Käse, nach Belieben rote oder grüne Trauben
 Käse-Traubenspiesse

Italienische Spiesschen

Zutaten: Cocktailtomaten, Mozzarella, frische Basilikumblätter
Mozzarella gib's mittlererweile in unterschiedlichen Formen, für die Spiesschen finde ich diese Orecchiette sehr praktisch (wenn auch schweineteuer...).
 Italienische Spiesschen

Hackfleisch Muffins mit Kartoffeltopping

Also diese "Muffins" waren DER Renner auf der Party! Hätte ich mir gar nicht gedacht! Ich muss gestehen, ich hab keinen einzigen (!) gekostet, hab aber nur positives feedback dafür bekommen!
Zutaten für 4 Personen: 600 g Faschiertes gemischt, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 100 g Semmelwürfel, 1/8 l Milch, 2 Eier, Salz, Pfeffer, Petersilie, Kartoffelpürree
Zubereitung:
• Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen. Kartoffelpürre nach Packungsanleitung aber mit etwas weniger Wasser zubereiten. Zwiebel klein würfelig schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl leicht anbraten. Eier mit Gewürzen verquirlen. Semmelwürfel in der Milch aufweichen.
•  In einer grossen Schüssel Faschiertes, gepressten Knoblauch, Semmelwürfel, etwas ausgekühlten Zwiebel sowie das Ei gut vermischen. Eventuell nachwürzen.
• Masse mit einem kleinen Gupf in Muffinformen füllen. Ich verwende dazu eine flache 12er Silikonform.
• Kartoffelpürree in eine Spritztülle füllen und je einen Gupf auf das Fleisch setzen. Etwa 20-30 Minuten im Rohr backen.
 Hackfleisch Muffins mit Kartoffeltopping

Gazpacho

Diese super erfrischende Sommersuppe ist wirklich super einfach, super schnell und super lecker!
Zutaten: 1 kg Tomatenstückchen (fix fertig aus der Tüte oder Dose), 1 Zwiebel, 1 Gurke, 1 Paprika, 6 Knoblauchzehen, 15 EL Balsamico Essig, 6 EL gutes Olivenöl, 4 Scheiben Toastbrot, 1/2 l Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
• Zwiebel und Knoblauch schälen. Alles Gemüse und das Toastbrot kleiner schneiden und portionsweise immer mit etwas von der Suppe in einem Blender pürrieren. Pürrierte Suppe mit den restlichen Zutaten vermischen (wer mag kann alles nochmal fein pürrieren, ich mag die grösseren Tomatenstückchen aber recht gern), abschmecken und am besten über Nacht kaltstellen!
Gazpacho
Dazu passen super

Pizzabrötchen

Als Rezept nehme ich mein allerliebstes Lieblings-Pizza-Rezept. Aus dem fertigen Teig werden dann einfach Brötchen in der gewünschten Grösse geformt und genauso wie die Pizza gebacken. Man kann aus dem Teig auch einen ganzen Laib Brot, Pizzastangerl oder gar Grissini machen!

Taboulé 

Zutaten: 400 g Zartweizen, 500 ml Hühnerbrühe, 2 Knoblauchzehen, 1 rote Zwiebel, 1 Salatgurke, 60 ml Zitronensaft (entspricht in etwa dem Saft von 1 Zitrone), Zitronenschale, 50 ml gutes Olivenöl, 3 EL gehackte Minzblätter, 1 Handvoll gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
• Weizen in der Hühnerbrühe bissfest kochen, abseihen (die Suppe kann man übrigens ebenfalls essen, schmeckt super lecker!).
• Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken, Gurke ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. In einer grossen Schüssel alle Zutaten miteinander vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen!
Taboulé
Das Taboulé Rezept ist übrigens (von mir leicht abgewandelt) aus dem Buch "Mein Grillvergnügen"!
Welche Köstlichkeiten kommen bei euren Parties auf den Tisch? Bzw. welches Fingerfood findet ihr besonders toll?

wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Roadtrip durch den Nordosten (Isaan) von Thailand – Unsere Highlights
wallpaper-1019588
Real in Anime: Super Smash Bros. im Dragon Ball-Stil
wallpaper-1019588
Richtig so – Drohnen werden zum Abschuss freigegeben
wallpaper-1019588
Luzerner Steinwüste
wallpaper-1019588
Auf Genuss-Tour durch Wolfenbüttel
wallpaper-1019588
[Challenge] Dark Diamonds Challenge - Quartalsaufgabe Juli - Sep 2019...
wallpaper-1019588
Algarve News: 16. bis 22. September 2019