Lesung | Andreas Gruber 05.12.2016

Lesung | Andreas Gruber 05.12.2016
Anfang der Woche habe ich es dank Martina von Martinas Buchwelten auf die Lesung von Andreas Gruber aus „Todesmärchen“ geschafft. Die Lesung wurde von Thalia und der Stadtbücherei Amstetten im Rathaussaal in Amstetten veranstaltet und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass mich Martina begleitet hat.
BUCHDETAILSTitel: TodesmärchenAutor: Andreas GruberSeiten: 544Verlag: Goldmann Verlag 2016ISBN: 9783442483129
Das Buch auf Amazon*

„Todesmärchen“ ist der dritte Teil der Todesreihe um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez und ist im August als Taschenbuch im Goldmann Verlag erschienen. Die ersten beiden Teile "Todesfrist" und "Todesurteil" habe ich noch nicht gelesen. Aber ich habe von der Reihe nur Gutes gehört und bald ist es an der Zeit, dass ich mir ein eigenes Bild davon mache.

Andreas Gruber hat einen besonderen Zugang (mir fehlt es an Vergleich) zu „Autorenlesungen“ aus Tokio mitgebracht. Denn es wurde kaum gelesen, sondern sehr viel erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Die Japaner vertreten die Meinung, dass sie selbst ein Buch lesen können und dazu keine Lesung brauchen. Frei nach diesem Prinzip hat uns Andreas Gruber daher viele Anekdoten, kurze Einblicke und Erzählungen aus seinem Autorenleben mitgebracht.

Lesung | Andreas Gruber 05.12.2016

Andreas Gruber liest aus seinem "Todesmärchen"

Hier durfte ich einiges erfahren. Andreas Gruber vertritt zum Beispiel eine Struwwelpeter-Theorie: Thriller-Autoren, und wahrscheinlich auch deren Leser, wurde der Hang zur dunklen Seite des Buchs durch die grauslichen Geschichten der Kindheit in die Wiege gelegt. Er hat uns erzählt, wie eine Figur entsteht, wie sich ein Thriller aus vielen Ideen zusammensetzt und wie es überhaupt zustande kam, dass der studierte Controller Andreas Gruber als Thriller-Autor Bestseller verfasst. Alles wurde mit einem typisch österreichischem Schmäh (oder Augenzwinkern) erzählt und er hat sogar für manches Lachtränchen gesorgt.
Nach der Lesung wurden fleißig Widmungen geschrieben und ich habe mir mein Buch natürlich auch signieren lassen. 

Lesung | Andreas Gruber 05.12.2016

Andreas Gruber schreibt in sein "Todesmärchen"

Lesung | Andreas Gruber 05.12.2016

Martina & ich

Das Ambiente im Rathaus war wunderbar und es war ein großartiger Abend, den Martina und ich gemeinsam verbracht haben. Denn nach der Lesung haben wir uns noch etwas Zeit zum Plaudern gegönnt und ich hoffe sehr, dass wir auch die nächste Lesung gemeinsam besuchen können. Danke für den schönen Abend, Martina! Es ist toll, sich auch mal im echten Leben über Bücher auszutauschen.Ich freue mich auf die Todesreihe von Andreas Gruber und hoffentlich viele weitere buchige Abende im echten Leben. Hast du schon Thriller von Andreas Gruber gelesen?Wie haben sie dir gefallen?*Affiliate-Link

wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Periode und Brustschmerzen – was kann ich tun?
wallpaper-1019588
Real in Anime: Super Smash Bros. im Dragon Ball-Stil
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Bambara: Hinter den Fassaden
wallpaper-1019588
NEWS: Laura Marling kündigt Konzerte in Hamburg und Köln an
wallpaper-1019588
Wir sind noch und wieder da!
wallpaper-1019588
Mühle – Gedicht vom 17.02.2020