[LESEEINDRUCK] "Pala - Verlorene Welt" (Band 3)

Cover


[LESEEINDRUCK]

Quelle: Oetinger

Der Autor
Marcel van Driel ist ein niederländischer Autor, der bereits mehr als fünfzig Kinderbücher geschrieben hat. Er ist für seine temporeichen, spannenden Geschichten bekannt, die oft mit Online-Computerspielen verknüpft sind. Mit der Trilogie "Pala" landete er in den Niederlanden auf Anhieb einen Bestseller-Erfolg. Marcel van Driel lebt in Utrecht, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn er nicht gerade ein neues Buch schreibt, spielt er mit seinen Söhnen Computerspiele. 
*Produktinformation* Format: Kindle Edition / Dateigröße: 1766 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (14. Oktober 2016)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 15 Jahre Sprache: Deutsch
ASIN: B01GD2WURY


Leseprobe
Quelle: oetinger.de  *lies mich*
  Alle, die diese Buchserie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!
Die Geschichte...
Quelle: Oetinger
Wenn ein Spiel Realität wird und die Welt bedroht. Iris darf die Insel Pala zum ersten Mal verlassen und wird von Mr Oz auf eine riskante Mission geschickt. Zusammen mit Alex soll sie Computersysteme hacken. Denn Mr Oz steht kurz vor dem Ziel – schon bald will er die Welt beherrschen. Wird es Iris mit Hilfe ihres Bruders Justus gelingen, ihn zu stoppen? Und auf wessen Seite steht Alex, der Junge, in den Iris verliebt ist?
Mein Leseeindruck: Obwohl der Plot nicht ganz perfekt ist, will man doch wissen, wie es weitergeht. Die Story, die sich in 4 Teile gliedert, führt uns von der Insel Pala in die USA und endet schätzungsweise nach mehreren Wochen. Die Braingame-Reihe  enthält eine interessante Grundideeund wurde ansprechend umgesetzt.
Die 14-jährige rothaarige Iris Goudhaan mit dem fotografischen Gedächtnis und darf nach langem Pala verlassen, um gemeinsam mit Alex eine heikle Mission auszuführen. Iris hat auf der Insel schon einiges miterlebt und will den größenwahnsinnigen Mr Oz mit allen Mitteln stoppen. Und dabei weiß sie nicht, ob sie sich auf Alex verlassen kann...
Iris ist eine außergewöhnliche Protagonistin, die hier über sich hinauswächst und unglaublich authentisch und sympathisch wirkt. Die Nebencharaktere wurden ebenfalls reizvoll gestaltet und fügen sich gut ins Geschehen ein. Die temporeichen Begebenheiten werden vorwiegend aus der Warte von Iris sowie von Nebenfiguren wie Alex, Fiber und Olin (in der 3. Person) geschildert, in Rückblenden erfahren wir durch Justin mehr über die Vergangenheit und können so die aktuellen Ereignisse besser verstehen.
"Pala - Verlorene Welt" wartet mit einem spannungsgeladenen Finale auf, das mir trotz kleiner Längen und grausamen Szenen ausnehmend gut gefallen hat und neben allerlei Abenteuer auch ein wenig Romanik enthält. Weiter geht es übrigens 2017 mit "Pala - Zeit des Verrats", worauf ich mich schon freue (denn ich bin nämlich die ganze Zeit von einer Trilogie ausgegangen). Abgerundet wird der Jugendthriller wird durch die rasante Schreibweise, eine jugendliche Sprache und lebendige Beschreibungen.
  FAZIT: Mit "Pala - Verlorene Welt" läutet Marcel van Driel die 3. Runde der abenteuerlichen Braingame-Reihe ein und hat mich bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich begeistert. Deshalb erhält "Verlorene Welt" von mir fantasievolle 4 1/2 (von 5) Punkte.  *help*


wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 18.09.2021 – 01.10.2021
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht