[LESEEINDRUCK] "Ist die Liebe nicht schön?"

Hübsches Cover

[LESEEINDRUCK]

Quelle: Harper Collins

Die Autorin
Carmel Harrington glaubt an Happy Ends, weil sie ihr eigenes gefunden hat. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in Irland, und ihr Leben ist erfüllt von Geschichten, Spielen, Spaziergängen am Strand, Schokolade und Liebe in Hülle und Fülle.
  *Produktinformation*
Taschenbuch: 368 Seiten Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (10. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956496000
ISBN-13: 978-3956496004
Originaltitel: Every Time a Bell Rings
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,2 x 18,5 cm

Leseprobe
Quelle: harpercollins.de (unter "Leseprobe anzeigen") *lies mich*

Die Geschichte... Quelle: Harper Collins Weihnachten war stets die schönste Zeit des Jahres für Belle. Die funkelnden Lichter Dublins, der knirschende Schnee unter den Schuhen, der Zauber, der in der Luft liegt. Doch dieses Jahr ist sie blind für all das und ihre Welt grau, nachdem sie alles verloren hat, was sie liebt. Aber Weihnachten hat auch dieses Jahr nicht seinen Zauber verloren…
  Mein Leseeindruck:
Da ich gern irische Romane lese, hat mich "Ist die Liebe nicht schön?" angesprochen. Am Ende des Buches findet sich ein Rezept für Irischen Plumpudding. Die Geschichte, die sich in 3 Teile gliedert, beginnt nach dem Prolog im Jahr 1988 und endet mit dem Epilog an Heiligabend im Jahr 2015. Als Handlungsschauplatz wurde die irische Hauptstadt Dublin gewählt.
Hier lernen wir das Pflegekind Belle Bailey kennen, die 1988 als 8-jährige zu Tess kommt und bei ihr aufwächst. Dort lernt das Mädchen mit den afroamerikanischen Wurzeln auch Jim Looney kennen, der nach einer Weile zu seiner Mutter zurückkehrt - doch später sollen sich ihre Wege erneut kreuzen...
Belle ist eine sympathische und facettenreiche Protagonistin, die man einfach mögen muss. Auch die reizvoll gestalteten  Nebencharaktere fügen sich gut in das Geschehen ein. Die reizvolle Grundidee (es spielen Familie, Liebe und Freundschaft eine große Rolle) wurde wunderbar umgesetzt. Geschildert werden die Geschehnisse aus der Sicht der Ich-Erzählerin Belle, die uns an ihren Gefühlen & Gedanken teilhaben lässt.
"Ist die Liebe nicht schön?" erzählt eine traurig-schöne Geschichte vollgepackt mit ungeahnten Wendungen, Turbulenzen und Stolpersteinen, die immer wieder überrascht. Abgerundet wird die (Weihnachts-)Geschichte durch den emotionsgeladenen Schreibstil von Carmel Harrington, die unterhaltsamen Dialoge sowie durch die bildhaften Schauplatzbeschreibungen. 
FAZIT: "Ist die Liebe nicht schön?" ist ein zauberhaftes Buch, das mit gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen gebracht hat, was nicht viele Romane schaffen. Mein erstes Buch von Carmel Harrington hat mich vollkommen überzeugt und erhält deshalb von mir 5 (von 5) Punkte und eine Leseempfehlung.
[LESEEINDRUCK]

wallpaper-1019588
Die besten Smartwatches unter 100 Euro
wallpaper-1019588
Die besten Smartwatches unter 100 Euro
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [8]
wallpaper-1019588
Algarve News: 03. bis 09. Mai 2021