[LESEEINDRUCK] "Black Blade: Das dunkle Herz der Magie" (Band 2)

Cover

[LESEEINDRUCK]

Quelle: Piper

Die Autorin
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
  *Produktinformation* Broschiert: 384 Seiten
Verlag: ivi (2. Mai 2016) / Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492703569 / ISBN-13: 978-3492703567
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Dark Heart of Magic
Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 4,2 x 21,6 cm


 
Leseprobe

Quelle: bic-media.com  *lies mich*
Alle, die diese Trilogie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!   Die Geschichte...
Das "Turnier der Klingen", ein Touristenmagnet, das zwischen den Mitgliedern der führenden Familien von Cloudburst Falls ausgetragen wird, steht kurz bevor. Zu ihrer Überraschung wird neben Devon Sinclair auch Lila ausgewählt, die Sinclair-Familie zu vertreten und die bisherige Gewinnerin Deah Draconi, eventuell zu besiegen. Doch dann häufen sich mysteriöse Morde an Baumtrollen und anderen Monstern - auch das Turnier scheint sabotiert zu werden. Lila ist sich ganz sicher, dass da ihr Erzfeind Victor Draconi dahintersteckt...
Mein Leseeindruck: "Das dunkle Herz der Magie" heißt der 2. Band der Black Blade-Trilogie und spielt sich in Cloudburst Falls (dem magischsten Ort Amerikas), wo Menschen, Magier und Monster nebeneinander leben, außerdem gibt es 3 Arten von Macht (Stärke, Geschwindigkeit und Sinne sowie verschiedene Untergruppen) und 3 Stufen von Macht (mindere, moderate und bedeutende Macht, wobei bedeutende Macht sehr selten ist) sowie 2 verfeindete Clans (die Draconis und die Sinclairs), wobei der Draconi-Clan die mächtigste Familie der Stadt ist.
In dieser Trilogie steht die 17-jährige Waise Lila Merriweather, die sich früher als Auftragsdiebin betätigt hat. Das hübsche Mädchen mit der seltenen Gabe der Seelensicht arbeitet inzwischen als Leibwächterin für den Sinclair-Clan und will sich ihre Gefühle für Devon Sinclair nicht eingestehen. Lila ist eine sympathische und nicht gerade alltäglich Protagonistin, die man einfach mögen muss. Auch die mitwirkenden Nebenfiguren (genauer in der Rezi zu Band 1 ausgeführt) sind trotz der Vielzahl ebenfalls reizvolle Persönlichkeiten.
Die Trilogie enthält eine sehr interessante Romanidee, die ansprechend umgesetzt wurde. Ich-Erzählerin Lila schildert die temporeichen Begebenheiten mit trockenem Humor aus ihrer Warte. Der 2. Band wartet mit einer spannenden Geschichte auf, die Geheimnisse, Intrigen, Irrwege & ein spannendes Turnier umfasst. Trotz einiger ausgeschmückten Schilderungen hat mir "Das dunkle Herz" sogar noch besser als der Vorgänger gefallen. Vervollständigt wird der Roman durch den emotionsgeladenen Schreibstil, unterhaltsame Dialoge und die jugendliche Sprache.
FAZIT: Mit "Black Blade: Das dunkle Herz der Magie" geht die gleichnamige Trilogie in die 2. Runde und hat sich sogar noch etwas gesteigert. Dank der gelungenen Mischung aus Magie, Spannung & ein wenig Romantik lässt sich die fantasie- und actionreiche Geschichte rasch lesen und erhält von mir kurzweilige 4 1/2  (von 5) Punkte und eine Leseempfehlung.   [LESEEINDRUCK]

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hohe Veitsch Gipfelkreuz
wallpaper-1019588
Auf Wiedersehen!
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Shuttlecock? Shuttlecock!
wallpaper-1019588
Orangen-Süßkartoffelsuppe – Mom’s cooking friday
wallpaper-1019588
Die Weihnachtsblogger 2019 – der Nikolaus war da und hat das 6. Türchen geöffnet!
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 49/19